Empfehlungen Barockmusik

Empfehlungen Barockmusik

am 04.07.2006 15:40:59 von Rainer Sokoll

lank">rainer@sokoll.com> schrieb:
>
> nach mehrmaligem Hören von Bibers Missa Salisburgensis (was für ein
> phantastisches Stück!) komme ich mir vor wie der kleine Häwelmann: Mehr,
> mehr!
> Sowas suche ich - mit viel Pomp, Pauken, Blechbläsern, großen Chören.
> Ich bitte also um Em

Re: Empfehlungen Barockmusik

am 04.07.2006 17:40:02 von Arno Schuh

pfehlungen; Bach gilt nicht ;-)

Wie wär's mit Marc Antoine Charpentier "Tedeum"?

Schöne Grüße

ArnoSat, 1 Jul 2006 22:11:11 +0200 Wolfram Heinrich schrieb:=20

["sie" =3D die Glocke einer verfallenen Kapelle]
> > [...] nun kriege nur morgenden Tages so ein Jude
> > Wind, so ein Kesselflicker vom Allgäu oder Zigeuner -
> > Wutsch! hat der Henken sie fort.
> > (2. Gesang)
> >=20
> Na, ich weiß nicht. In dem zitierten Abschnittchen fin

Re: Empfehlungen Barockmusik

am 05.07.2006 11:39:10 von Johannes Roehl

tion Anthems
Dettingen Te Deum
Saul
Solomon
(kaum eines dieser Stücke erschöpft sich allerdings in Pomp, Blech und
großen Chören)

Purcell:
Oden für St Cecilia's Day

viele Grüße

(aus Versehen zuerst per mail beantwortet, sorry")

JR> "Christian Köhn" <> schrieb im Newsbeitrag
> news:x2z19s6z92r5$
>> 5+1,2,1,5,3,2,1,2,3,5,1,2
>> 5,2,1,5,3,2,1,2,3,5,1,2 usw..
>>
>> Das Prinzip ist, genau einmal mit der

Re: Empfehlungen Barockmusik

am 08.07.2006 22:12:42 von Judith Baltsar

en.
>Ich bitte also um Empfehlungen; Bach gilt nicht ;-)

Bei Biber fällt mir die "Missa in labore requies" von Muffat ein;
neulich im Radio mitgeschnitten eingespielt von Cantus Cölln et al.
Sehr schön.

Wenn's auch ein bisserl früher sein darf: schau (bzw hör') Dir mal an
was paul McCreesh und seine Gabrieli Players so machen. Die
Venezianische Krönungsfeier und die "Music for the Duce of Lerma" sind
jeweils grandiose Rekonstruktionen kompletter Festmusiken.

Ähnlich ist einiges, was ich vom Balthasar Neumann Chor & Orchester
kenne: "Musik für San Marco in Venedig" und "Festa Teatrale - Karneval
in Venedig und Florenz" sind grandiose Platten.

In diesen Regionen gibt's ne Menge zu entdecken.

JudithLiebe Newsgroup

Wahrscheinlich gehört die Frage zu den FAQ der Newsgroup. Eigentlich könnte
man auch eine solche Liste erstellen, denn ich würde gerne wissen, welche
Aufnahme der Entführung aus dem Serail zu empfehlen ist. Habe mal eine
günstige eloquence Ausgabe mit Wunderlich, BöhmE, Köth usw. gekauft, die
sehr i.O. ist. Die Aufnahme in der günstigen Gesamtwerkessammlung von Mozar

Re: Empfehlungen Barockmusik

am 10.07.2006 14:33:47 von Judith Baltsar

en.
>Ich bitte also um Empfehlungen; Bach gilt nicht ;-)

Und noch mal Biber: die "Missa Bruxellensis", Zuordnung zu Biber ist
wohl nicht 100% sicher, aber sehr schön von Jordi Savall et al.
eingespielt.

JudithPost removed (X-No-Archive: yes)Am 9. Juli schrieb Peter Brixius:

>>Ihre Grundtonart ist Es-Dur; in dieser Tonart klingen die
>>Tuttiakkorde des Beginns, einschließlich der Posaunen,
>>besonders feierlich.

> Ich weiß nicht, ob die Tuttiakkorde weniger feierlich klängen, stünden
> sie in B oder in As.

In B-Dur kann man sie ja noch hören: im

Re: Empfehlungen Barockmusik

am 19.07.2006 14:57:38 von Rainer Sokoll

ber so wenig bekannt ist. Wenn aus
der Salzburg-Messe das Kyrie durchs Wohnzimmer orkant: Das ist blutvolle
Musik, die mich als Atheisten ahnen läßt, daß tiefer Glauben eine
lustvolle, freudige Angelegenheit sein kann.
Und das Plaudite tympana - ich könnte mich besoffen hören daran! Töne,
als seien sie Rubenssche Frauen!

RainerChristian Köhn wrote:


> > Erstmal sollte man die Probe aufs Exampel machen, und da wird Brendel
> > widerlegt.
>
> Nicht unbedingt. Seine Aufnahmen (die ich leider im Moment nicht hier habe
> und deshalb nur aus dem Gedächtnis kramen kann) mögen zwiespältig s=
ein,
> eindeutig misslungen sind sie sicherlich nicht.

Ich stimme z