Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

jc 77 vs jc 120, jazz chorus models compared, godin glissentar used, new visions VH1 New Visions Vid Chk.com, Yvonne curtis reggae songs style, Www mv3gp.com, www.New Visions VH1 Music Videos, rock show. carlottenlund, ibanez pm 100 feedbacks, washburn j3 es175 specs

Links

XODOX
Impressum

#1: GEMA und Kuenstler

Posted on 2005-12-21 12:55:42 by Locke

Es gibt ja gerade hier in dieser Gruppe (und ähnlichen) immer wieder mal
Leute, die allen Ernstes und völlig ohne Ironie die Meinung vertreten, die
GEMA würde sich für die Interessen der Künstler einsetzen. Diesen Leuten
empfehle ich mal, die Webseiten der Tödlichen Doris aufzusuchen und kurz
herumzustöbern, auch wenn man sich vielleicht gar nicht für die Band selbst
interessiert.

CU,
Locke

NP: Die Tödliche Doris "Sechs"
--
_ __ ___ _ __ ___ \\|||//
| | / \ / _/| |/ /| _| / @ @ \
| |__| || || |_ | \ | _| (| \ |)
|____|\__/ \__\|_|\_\|___| \__=__/
| |

Report this message

#2: Re: GEMA und Kuenstler

Posted on 2005-12-21 13:03:49 by guenterhackel

On 21.12.2005 12:55, Locke wrote:
> Es gibt ja gerade hier in dieser Gruppe (und ähnlichen) immer wieder mal
> Leute, die allen Ernstes und völlig ohne Ironie die Meinung vertreten, die
> GEMA würde sich für die Interessen der Künstler einsetzen.

Hurra, ein BAIT, wie haben wieder ein BAIT

Report this message

#3: Re: GEMA und Kuenstler

Posted on 2005-12-21 15:25:34 by Frank Hucklenbroich

Am Wed, 21 Dec 2005 12:55:42 +0100 schrieb Locke:

> Es gibt ja gerade hier in dieser Gruppe (und ähnlichen) immer wieder mal
> Leute, die allen Ernstes und völlig ohne Ironie die Meinung vertreten, die
> GEMA würde sich für die Interessen der Künstler einsetzen. Diesen Leuten
> empfehle ich mal, die Webseiten der Tödlichen Doris aufzusuchen und kurz
> herumzustöbern,

Ähm, ja und?

Die sollen für die vorher auf ihren Seiten angebotenen Downloads an die
GEMA zahlen - was soll daran schlimm sein? Vermutlich sind sie ja selbst
GEMA-Mitglieder und erhalten von der GEMA die Kohle auch entsprechend
zurück (abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von um die 12 %). Also warum die
aufregung? Niemand wird gezwungen, der GEMA beizutreten.

Mal ganz davon abgesehen, daß es vom Wirtschaftlichen her nicht unbedingt
clever ist, seine eigene Musik zum gratis-Download ins Netz zu stellen,
wenn man gleichzeitig auch CDs zum Verkauf im Laden stehen hat. Warum
sollen die Leute überhaupt noch CDs kaufen, wenn sie die Sachen gratis
saugen können?

Für weitgehend unbekannte Künstler mag das mit den freien downloads eine
feine Sache sein, um bekannt zu werden, aber denen bringt eine
GEMA-Mitgliedschaft auch nicht unbedingt viel. Also vorher überlegen, ob
eine Mitgliedschaft lohnt.

Grüße,

Frank

Report this message

#4: Re: GEMA und Kuenstler

Posted on 2005-12-21 17:12:15 by Oliver Ding

&quot;Frank Hucklenbroich&quot; &lt;<a href="mailto:Hucklenbroich01&#64;aol.com" target="_blank">Hucklenbroich01&#64;aol.com</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt; Die sollen für die vorher auf ihren Seiten angebotenen Downloads an die
&gt; GEMA zahlen - was soll daran schlimm sein? Vermutlich sind sie ja selbst
&gt; GEMA-Mitglieder und erhalten von der GEMA die Kohle auch entsprechend
&gt; zurück (abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von um die 12 %). Also warum
&gt; die aufregung? Niemand wird gezwungen, der GEMA beizutreten.

Wer besitzt noch mal das Urheberrecht? Die Urheber oder die GEMA?

&gt; Mal ganz davon abgesehen, daß es vom Wirtschaftlichen her nicht unbedingt
&gt; clever ist, seine eigene Musik zum gratis-Download ins Netz zu stellen,
&gt; wenn man gleichzeitig auch CDs zum Verkauf im Laden stehen hat. Warum
&gt; sollen die Leute überhaupt noch CDs kaufen, wenn sie die Sachen gratis
&gt; saugen können?

Kennenlernen? Ich habe einen Großteil meiner physischen Tonträger nur
deswegen erworben, weil ich mich vorab über MP3 etc. informiert habe,
ob mir die Musik überhaupt zusagt.

&gt; Für weitgehend unbekannte Künstler mag das mit den freien downloads eine
&gt; feine Sache sein, um bekannt zu werden, aber denen bringt eine
&gt; GEMA-Mitgliedschaft auch nicht unbedingt viel. Also vorher überlegen, ob
&gt; eine Mitgliedschaft lohnt.

Vorher? &lt;<a href="http://www.die-toedliche-doris.de/de/about.asp" target="_blank">http://www.die-toedliche-doris.de/de/about.asp</a>&gt; gelesen?

»So &quot;Fragen über Fragen.&quot; cke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#5: Re: GEMA und Kuenstler

Posted on 2005-12-21 17:37:39 by Thomas Koenig

Oliver Ding wrote:

&gt; Wer besitzt noch mal das Urheberrecht? Die Urheber oder die GEMA?

Es geht hier um die Verbreitungsrechte, das hat wenig mit den
Urheberrechten zu tun.

&gt; Kennenlernen? Ich habe einen Großteil meiner physischen Tonträger nur
&gt; deswegen erworben, weil ich mich vorab über MP3 etc. informiert habe,
&gt; ob mir die Musik überhaupt zusagt.

Deine Plattensammlung beginnt also ca. 1998?

&gt;&gt;Für weitgehend unbekannte Künstler mag das mit den freien downloads eine
&gt;&gt;feine Sache sein, um bekannt zu werden, aber denen bringt eine
&gt;&gt;GEMA-Mitgliedschaft auch nicht unbedingt viel. Also vorher überlegen, ob
&gt;&gt;eine Mitgliedschaft lohnt.
&gt;
&gt;
&gt; Vorher? &lt;<a href="http://www.die-toedliche-doris.de/de/about.asp" target="_blank">http://www.die-toedliche-doris.de/de/about.asp</a>&gt; gelesen?

Was will uns der Autor hier sagen, was wir nicht vorher bereits gewusst
haetten? Dass die TD 1980 gegruendet wurde? Trotzdem ist sie irgendwann
der GEMA (moeglicherweise mittelbar) beigetreten. Und, wie wir jetzt
erfahren muessen, war dieser Beitritt ein Nachteil fuer die heutige
Verbreitung. Ergo:

1. Die GEMA ist keine Vereinigung, die primaer das Wohl ihrer Kuenstler
im Auge hat (sonst wuerden sie die unentgeltliche Verbreitung durch den
Urheber nicht verhindern wollen).

2. Wer zu spaet kommt, ...

Aber das wussten wir beides ja schon zu Beginn dieses Fadens.

Report this message

#6: Re: GEMA und Kuenstler

Posted on 2005-12-21 17:41:55 by Locke

Ich zitiere hier mal Frank Hucklenbroich:
&gt;Die sollen für die vorher auf ihren Seiten angebotenen Downloads an die
&gt;GEMA zahlen - was soll daran schlimm sein?

Daß die Künstler davon abgehalten werden, Ihre eigene Musik nach Ihrem
Gutdünken zu verwerten, und zwar durch eine Organisation, die vorgibt, die
Rechte der Künstler zu vertreten.

&gt; Vermutlich sind sie ja selbst
&gt;GEMA-Mitglieder und erhalten von der GEMA die Kohle auch entsprechend
&gt;zurück (abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von um die 12 %).

Soweit die Theorie ... auf jeden Fall bereichert sich die GEMA um diese
12 % von einem Künstler, der seine eigenen Werke nach seinem eigenen Willen
weiterverbreitet. Und wieviel das in Euro ausmacht, legt allein die GEMA
durch ihre Gebührenordung fest, ohne dem Künstler überhaupt eine
Einflußnahme zu ermöglichen.

&gt; Also warum die
&gt;aufregung? Niemand wird gezwungen, der GEMA beizutreten.

Natürlich nicht, andererseits genießt die GEMA eine Monopolstellung, und
viele Künstler sind am Anfang ihrer Karriere zu naiv und unterschreiben
leichtfertig Verträge in der Hoffnung, groß herauszukommen und fette
GEMA-Abrechnungen zu erhalten. Über die Schattenseiten eines solchen
Knebelvertrages wird aber viel zu wenig berichtet. Und man wird ja die GEMA
auch nicht so leicht wieder los, so eine GEMA-Mitgliedschaft ist wie
Herpes.

&gt;Mal ganz davon abgesehen, daß es vom Wirtschaftlichen her nicht unbedingt
&gt;clever ist, seine eigene Musik zum gratis-Download ins Netz zu stellen,
&gt;wenn man gleichzeitig auch CDs zum Verkauf im Laden stehen hat. Warum
&gt;sollen die Leute überhaupt noch CDs kaufen, wenn sie die Sachen gratis
&gt;saugen können?

Erstens soll es noch Leute geben, die keine fette DSL-Anbindung zu hause
haben (manchmal noch nicht mal einen Computer), manche Leute schätzen auch
den Besitz eines Tonträgers als wervoller ein als eine Platte voller mp3s,
die nach dem nächsten Headcrash im Datennirvana verschwunden sind.

Und schließlich gibt es Künstler wir die der Tödlichen Doris, deren
Tonträger zumeist längst vergriffen sind, die aber gern ihre Musik einem
breiteren (und vielleicht nicht so zahlungswilligen) Publikum zur Verfügung
stellen will. Eigentlich geht es die GEMA gar nichts an, ob der Künstler
wirtschaftlich clever agiert oder nicht, aber in der Realität maßt sich die
GEMA an, ihre Künstler dazu zu zwingen, entweder wirtschaftlich clever
(will sagen: zu einem gehörigen Teil in die Taschen der GEMA) oder aber gar
nicht zu agieren. Völlig unakzeptabel, IMHO.

&gt;Für weitgehend unbekannte Künstler mag das mit den freien downloads eine
&gt;feine Sache sein, um bekannt zu werden, aber denen bringt eine
&gt;GEMA-Mitgliedschaft auch nicht unbedingt viel.

Freie Downloads sind für jeden eine feine Sache, auch etablierte Künstler
können davon profitieren (es muß ja nicht immer das Gesamtprogramm sein,
ich denke eher an Probehäppchen oder Extra-Tracks, die nicht den Weg auf
einen Tonträger gefunden haben, Remixe ... whatever), nur GEMA-Mitglieder
müssen draufzahlen, da lohnt es sich nur, wenn es das Promotion-Budget
ausreicht.

&gt; Also vorher überlegen, ob
&gt;eine Mitgliedschaft lohnt.

.... und gut überlegen!

CU,
Locke

NP: Frank Tovey &amp; The Pyros &quot;Grand Union&quot;
--
_ __ ___ _ __ ___ \\|||//
| | / \ / _/| |/ /| _| / @ @ \
| |__| || || |_ | \ | _| (| \ |)
|____|\__/ \__\|_|\_\|___| \__=__/
| |

Report this message

#7: Antrag: [GEMA] als Tag einführen

Posted on 2005-12-21 17:55:42 by guenterhackel

diese ewigen GEMA-Diskussionen die eine Mixtur aus Weinerlichkeit, Neid,
Unverständnis und zum Tei auch aus berechtigter Kritik bestehen, sind
dorch schon Selbstzweck geworden.
Ich bitte daher daru, dass man zukünftig Diskussionen um die Gema, die
GVL und Urheberrechte mit dem TAG [GEMA] kennzeichnet.
Dann könnten alle, diese Diskussionen besser finden oder bequemer
ausblenden.
gh

Report this message

#8: Re: Antrag: [GEMA] als Tag einführen

Posted on 2005-12-21 20:06:41 by Locke

Ich zitiere hier mal Günter Hackel:
&gt;Ich bitte daher daru, dass man zukünftig Diskussionen um die Gema, die
&gt;GVL und Urheberrechte mit dem TAG [GEMA] kennzeichnet.
&gt;Dann könnten alle, diese Diskussionen besser finden oder bequemer
&gt;ausblenden.

Ich glaube kaum, daß diese Taggerei notwendig ist. Wenn Dich die
GEMA-Diskussionen nerven, solltest Du zunächst einmal auf die
Buchstabenkombination GEMA im Subject zu filtern versuchen, dann hättest Du
den jüngsten Thread zum Thema (und manchen anderen) von vornherein gar
nicht wahrgenommen . Und ohne Filter ist auch ein Tag von vornherein
wertlos.

CU,
Locke

NP: The Clash &quot;London Calling&quot;
--
_ __ ___ _ __ ___ \\|||//
| | / \ / _/| |/ /| _| / @ @ \
| |__| || || |_ | \ | _| (| \ |)
|____|\__/ \__\|_|\_\|___| \__=__/
| |

Report this message

#9: Re: Antrag: [GEMA] als Tag einführen

Posted on 2005-12-21 21:34:56 by Thomas Koenig

Günter Hackel wrote:
&gt; diese ewigen GEMA-Diskussionen die eine Mixtur aus Weinerlichkeit,

Jaja, ich weiss, im Alter werden die Gelenke muede. Aber soviel Training
maximal 3 News/Woche wegzuklicken sollte sein. drmrp wird ja nun nicht
gerade von Postings ueberflutet. Wenn es denn mal wenigstns
100postings/Tag werden, ist sowieso erstmal das Tag [Schnarchnasen] dran.

PS: Soll ich mal meine Jahrescharts posten?

Report this message

#10: Re: GEMA und Kuenstler

Posted on 2005-12-21 21:49:00 by Rainer Knaepper

Moin Thomas,

&gt;Deine Plattensammlung beginnt also ca. 1998?

Seit kurz vor den 70ern hatte ich ein Tonbandgerät. Da war das Sammeln
mühsamer, aber im Grunde auch die Basis für viele spätere Käufe.

Rainer

--
Das Leben ist zu kurz, um sich zu überlegen, ob man das Geld nicht
lieber in der Kneipe ausgegeben hätte oder ein Automodell höher auch
schick gewesen wäre. Ach wo, mit den Rechnern macht es Spaß und man
lernt was. (Uwe Weih in ger.ct)

Report this message

#11: Jahrescharts (was: Re: Antrag: [GEMA] als Tag

Posted on 2005-12-22 00:03:49 by Werner Franke

Thomas Koenig wrote:
&gt;
&gt; PS: Soll ich mal meine Jahrescharts posten?

Du siehst, wie alle begeistert &quot;ja toll&quot; schreien :) Ich erinnere mich
noch an letztes Jahr, wo statt einer simplen Liste mit meinetwegen 10
Lieblingsalben Alben des Jahres gleich das gesamte soziologische Umfeld
mitdiskutiert wurde; &quot;Meinungsmache&quot;, &quot;Ich bin Individualist&quot;, &quot;Diktat
der Musikindustrie&quot; und dieser ganze Quark. Und dann wird es natürlich
wieder die geben, die ihr letztes gutes Album 1972 gekauft haben, oder
auch jene, denen es einfach nicht gelingt, ihre 2 Neuerwerbungen Kate
Bush und Chris Rea in eine adequate Reihenfolge zu bringen :) &quot;Aerial&quot;
von Kate Bush halte ich übrigens neben Depeche Mode für den Flop des
Jahres, wobei ich von Kätchens Kulturkäse mehr enttäuscht bin, da ich
die Frau früher gern mal hörte, Depeche Mode mich hingegen schon immer
langweilten. Deren letzte gute Single war &quot;Dreaming Of Me&quot; :)

ALBEN

1. Saint Etienne - Tales From Turnpike House
2. New Order - Waiting For The Sirens' Call
3. Robyn
4. Rachel Stevens - Come And Get It
5. Goldfrapp - Supernature
6. Sugababes - Taller In More Ways
7. The Bravery
8. Texas - Red Book
9. Girls Aloud - Chemistry
10. Stellastarr - Harmonies For The Haunted

SINGLES

1. Pussycat Dolls - Don't Cha
2. Robyn - Be Mine
3. Kelly Clarkson - Since U Been Gone
4. Juliet - Avalon
5. Annie - Heartbeat
6. Wir sind Helden - Nur ein Wort
7. Alexis Strum - Bad Haircut
8. Razorlight - Somewhere Else
9. British Sea Power - Please Stand Up
10. Sugababes - Push The Button

Report this message

#12: Re: GEMA und Kuenstler

Posted on 2005-12-22 08:42:42 by Frank Hucklenbroich

Am Wed, 21 Dec 2005 17:41:55 +0100 schrieb Locke:

&gt; Ich zitiere hier mal Frank Hucklenbroich:
&gt;&gt;Die sollen für die vorher auf ihren Seiten angebotenen Downloads an die
&gt;&gt;GEMA zahlen - was soll daran schlimm sein?
&gt;
&gt; Daß die Künstler davon abgehalten werden, Ihre eigene Musik nach Ihrem
&gt; Gutdünken zu verwerten, und zwar durch eine Organisation, die vorgibt, die
&gt; Rechte der Künstler zu vertreten.

Sie ist in vielen Fällen halt praktisch - versuch mal, Deinen Tonträger im
Radio gespielt zu bekommen, ohne GEMA- und GVL-Mitglied zu sein. Bei den
meisten Mainstream-Sendern hast Du dann schon verloren, weil die
schlichtweg keine Lust und kein Personal haben, jedes Airplay mit den
Künstlern selbst abzurechnen. Und darauf würde es ja sonst hinauslaufen (es
sei denn die Künstler wollen keinen müden Cent dafür sehen, daß ihre Musik
im Radio läuft). So wird halt über den GVL-Labelcode abgerechnet. Das muß
man als Künstler nicht gut finden, aber es ist (leider) die Realität.

&gt;&gt; Vermutlich sind sie ja selbst
&gt;&gt;GEMA-Mitglieder und erhalten von der GEMA die Kohle auch entsprechend
&gt;&gt;zurück (abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von um die 12 %).
&gt;
&gt; Soweit die Theorie ... auf jeden Fall bereichert sich die GEMA um diese
&gt; 12 % von einem Künstler, der seine eigenen Werke nach seinem eigenen Willen
&gt; weiterverbreitet.

Das ist so nicht richtig - die GEMA darf sich nicht &quot;bereichern&quot;, sie ist
nämlich gemeinnützig. Die 12% sind für die Verwaltung, wenn die GEMA
Überschüsse erwirtschaftet *muß* sie diese an ihre Mitglieder wieder
ausschütten (und dann gibt es wohl noch einen Fond für notleidende
Künstler). Sie *darf* gar keine Gewinne erwirtschaften.

&gt; Und wieviel das in Euro ausmacht, legt allein die GEMA
&gt; durch ihre Gebührenordung fest, ohne dem Künstler überhaupt eine
&gt; Einflußnahme zu ermöglichen.

Auch das ist so nicht richtig - jedes GEMA-Mitglied hat ein
Mitspracherecht, jeder kann die Mitgliederversammlungen besuchen und da
sein Stimmrecht ausüben. Wenn die Mehrheit entscheidet, die Gebühren zu
ändern, dann geht das sehr wohl (und ist in Vergangenheit auch durchaus
gemacht worden).

&gt;&gt; Also warum die
&gt;&gt;aufregung? Niemand wird gezwungen, der GEMA beizutreten.
&gt;
&gt; Natürlich nicht, andererseits genießt die GEMA eine Monopolstellung, und
&gt; viele Künstler sind am Anfang ihrer Karriere zu naiv und unterschreiben
&gt; leichtfertig Verträge in der Hoffnung, groß herauszukommen und fette
&gt; GEMA-Abrechnungen zu erhalten.

Das ist natürlich wahr. Reich geworden sind mit GEMA-Tantiemen nur wenige.
Es ist eher eine Sache, um die man kaum herum kommt, einfach weil die
Rundfunkanstalten keine Lust haben sich mit GEMA-freien Künstlern
rumzuschlagen. Nenn es ein notweniges Übel, ähnlich wie Steuern.

&gt; Über die Schattenseiten eines solchen
&gt; Knebelvertrages wird aber viel zu wenig berichtet.

Für einen sehr erfolgreichen Künstler sind die 12% GEMA auch nicht wirklich
schlimm, da speieln ganz andere Kostenfaktoren eine Rolle. Geld verdient
wird mit Tantiemen eh nicht, Geld verdient wird mit Live-Auftritten (vor
allem) und mit CD-Verkäufen (eher weniger). Und ohne Airplay kommen keine
Leute ins Konzert.

&gt; Und man wird ja die GEMA
&gt; auch nicht so leicht wieder los, so eine GEMA-Mitgliedschaft ist wie
&gt; Herpes.

;-)

&gt; Erstens soll es noch Leute geben, die keine fette DSL-Anbindung zu hause
&gt; haben (manchmal noch nicht mal einen Computer), manche Leute schätzen auch
&gt; den Besitz eines Tonträgers als wervoller ein als eine Platte voller mp3s,
&gt; die nach dem nächsten Headcrash im Datennirvana verschwunden sind.

....und viele Leute brennen sich den Inhalt der Festplatte auf CDs, laden
sich das Cover auf dem Netz und haben &quot;für lau&quot; den selben Tonträger, für
den sie im Laden 15 EUR berappen sollen. Wobei ich auch der Meinung bin,
daß CDs nach wie vor viel zu teuer sind.

&gt; Und schließlich gibt es Künstler wir die der Tödlichen Doris, deren
&gt; Tonträger zumeist längst vergriffen sind, die aber gern ihre Musik einem
&gt; breiteren (und vielleicht nicht so zahlungswilligen) Publikum zur Verfügung
&gt; stellen will.

Was hindert sie daran, die vergriffenen Tonträger in kleiner Auflage neu zu
pressen? 500 CDs zu pressen kostet nicht die Welt, und die kann man den
&quot;echten Fans&quot; ja zum Selbstkostenpreis (irgendwas um die 3 - 4 EUR) zur
Verfügung stellen.

&gt; Eigentlich geht es die GEMA gar nichts an, ob der Künstler
&gt; wirtschaftlich clever agiert oder nicht, aber in der Realität maßt sich die
&gt; GEMA an, ihre Künstler dazu zu zwingen, entweder wirtschaftlich clever
&gt; (will sagen: zu einem gehörigen Teil in die Taschen der GEMA) oder aber gar
&gt; nicht zu agieren. Völlig unakzeptabel, IMHO.

s.o., die GEMA hat keine Taschen in die sie wirtschaftet. Was sie einnimmt
muß sie wieder ausschütten. Du hast aber indirekt recht, da kleine Bands
mit wenig Verkäufen auch recht wenig aus dem großen Topf bekommen, die
großen Acts (viel mehr deren Plattenfirmen) profitieren natürlich mehr.

&gt; Freie Downloads sind für jeden eine feine Sache, auch etablierte Künstler
&gt; können davon profitieren (es muß ja nicht immer das Gesamtprogramm sein,
&gt; ich denke eher an Probehäppchen oder Extra-Tracks, die nicht den Weg auf
&gt; einen Tonträger gefunden haben, Remixe ... whatever), nur GEMA-Mitglieder
&gt; müssen draufzahlen, da lohnt es sich nur, wenn es das Promotion-Budget
&gt; ausreicht.

Das stimmt natürlich.

Grüße,

Frank

Report this message

#13: Re: Antrag: [GEMA] als Tag einführen

Posted on 2005-12-22 08:45:13 by Frank Hucklenbroich

Am Wed, 21 Dec 2005 21:34:56 +0100 schrieb Thomas Koenig:

&gt; Wenn es denn mal wenigstns
&gt; 100postings/Tag werden, ist sowieso erstmal das Tag [Schnarchnasen] dran.

....und jetzt bitte ein Genesis-Tread ;-)

*duck&amp;wech*

Frank

Report this message

#14: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-22 14:33:09 by Oliver Ding

&quot;Werner Franke&quot; &lt;<a href="mailto:tvc15&#64;t-online.de" target="_blank">tvc15&#64;t-online.de</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt; ALBEN
&gt;
&gt; 1. Saint Etienne - Tales From Turnpike House
&gt; 2. New Order - Waiting For The Sirens' Call
&gt; 3. Robyn
&gt; 4. Rachel Stevens - Come And Get It
&gt; 5. Goldfrapp - Supernature
&gt; 6. Sugababes - Taller In More Ways
&gt; 7. The Bravery
&gt; 8. Texas - Red Book
&gt; 9. Girls Aloud - Chemistry
&gt; 10. Stellastarr - Harmonies For The Haunted

Texas? Dir hat da nicht zufällig Hennings Geschmack eine feindliche
Übernahme verpaßt? ;-)

Die New Order ist schick, die The Bravery leider trotz des großen
&quot;A honest mistake&quot; eher langweilig. Da lieber die The Departure oder
die Editors. Jetzt mal meine:

ALBEN DES JAHRES
1. Depeche Mode - Playing the angel
2. Bloc Party - Silent alarm
3. ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead - Worlds apart
4. Maximo Park - A certain trigger
5. System Of A Down - Mezmerize
6. Nine Inch Nails - With teeth
7. Ryan Adams &amp; The Cardinals - Cold roses
8. Ken ? Stop! Look! Sing songs of revolutions!
9. Blood Brothers - Crimes
10. Savoy Grand - People and what they want

&gt; SINGLES
&gt;
&gt; 3. Kelly Clarkson - Since U Been Gone

Unter &lt;<a href="http://www.kcemedia.com/GetFile.ashx?FileId=1546" target="_blank">http://www.kcemedia.com/GetFile.ashx?FileId=1546</a>&gt; gibt's das
Teil auch in anhörbar.

&gt; 6. Wir sind Helden - Nur ein Wort

Jo, ziemlicher Ohrwurm. Da komm ich allerdings drüber:

SONGS DES JAHRES

1. ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead - Let it dive
2. Maximo Park - The coast is always changing
3. Arctic Monkeys - I bet you look good on the dancefloor
4. The Robocop Kraus - You don't have to shout
5. Coldplay - Talk
6. Nine Inch Nails - Every day is exactly the same
7. System Of A Down - Radio/video
8. Bloc Party - Banquet
9. Kaiser Chiefs - I predict a riot
10. Nine Horses - Darkest bird

:-)

»Socke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#15: Re: Antrag: [GEMA] als Tag einführen

Posted on 2005-12-22 14:50:44 by obw

Frank Hucklenbroich &lt;<a href="mailto:Hucklenbroich01&#64;aol.com" target="_blank">Hucklenbroich01&#64;aol.com</a>&gt; wrote:
&gt; Am Wed, 21 Dec 2005 21:34:56 +0100 schrieb Thomas Koenig:
&gt;
&gt;&gt; Wenn es denn mal wenigstns
&gt;&gt; 100postings/Tag werden, ist sowieso erstmal das Tag [Schnarchnasen] dran.
&gt;
&gt; ...und jetzt bitte ein Genesis-Tread ;-)

Hey, die planen eine Wiedervereinigung im 75er Lineup. Sollte das wirklich
stattfinden, werden Wetten angenommen, wer im Mix besser zu hören ist:
Gitarre oder Keyboard.

OBW

Report this message

#16: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-22 15:31:39 by Thomas Koenig

Oliver Ding wrote:

&gt;&gt;SINGLES
&gt;&gt;
&gt;&gt;3. Kelly Clarkson - Since U Been Gone
&gt;
&gt;
&gt; Unter &lt;<a href="http://www.kcemedia.com/GetFile.ashx?FileId=1546" target="_blank">http://www.kcemedia.com/GetFile.ashx?FileId=1546</a>&gt; gibt's das
&gt; Teil auch in anhörbar.

Ich nehme mal an, dass sich dahinter die Ted-Leo-Version verbirgt. Die
zeigt allerdings lediglich, dass es ein guter Ohrwurm ist. Kellys Album
zeigt dagegen, dass DSDS (Version USA) nach den No Angeles und Girls
Aloud zum dritten Mal tatsaechlich was ordentliches auf den Markt
geworfenhat. Ist ja auch klar: Unter 2 Zilliarden Bewerbern muessen auch
ein paar gute sein.

&gt; SONGS DES JAHRES
&gt;
&gt; 1. ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead - Let it dive

Sorry, diqualifiziert. Wer nicht &quot;Don't Cha&quot; dort stehen hat, hat dieses
Jahr nicht aufmerksam Musik gehoert und braucht seine Charts deshalb gar
nicht erst posten.

Report this message

#17: Re: GEMA und Kuenstler

Posted on 2005-12-22 17:52:32 by Locke

Ich zitiere hier mal Frank Hucklenbroich:
&gt;Sie ist in vielen Fällen halt praktisch - versuch mal, Deinen Tonträger im
&gt;Radio gespielt zu bekommen, ohne GEMA- und GVL-Mitglied zu sein.

Naja, gemessen an der Zahl der Veröffentlichungen sind das ja nicht
wirklich &quot;viele Fälle&quot;, weil nur ein kleiner Teil der Musik im Radio läuft,
und zumeist sind das Sachen, die bei großen Plattenfirmen veröffentlicht
worden sind (die auch das Geld haben, Promo-Exemplare an die Sender zu
verschicken), also auch Musik, wo die Künstler ohnehin einen Großteil ihrer
Rechte bereits der Plattenfirma vertraglich übereignet haben. GEMA und
Gratisdownloads sind da eh kein Thema mehr, aber das ist ein anderes (wenn
auch ähnlich gelagertes) Problem.

&gt;&gt; Soweit die Theorie ... auf jeden Fall bereichert sich die GEMA um diese
&gt;&gt; 12 % von einem Künstler, der seine eigenen Werke nach seinem eigenen Willen
&gt;&gt; weiterverbreitet.
&gt;
&gt;Das ist so nicht richtig - die GEMA darf sich nicht &quot;bereichern&quot;, sie ist
&gt;nämlich gemeinnützig. Die 12% sind für die Verwaltung, wenn die GEMA
&gt;Überschüsse erwirtschaftet *muß* sie diese an ihre Mitglieder wieder
&gt;ausschütten (und dann gibt es wohl noch einen Fond für notleidende
&gt;Künstler). Sie *darf* gar keine Gewinne erwirtschaften.

Ja, im rechtlichen Sinne mag das korrekt sein, daß die GEMA keine Gewinne
in dem Sinne erziehlt, in dem eine Firma das tut, aber natürlich werden von
den Verwaltungskosten Leute bezahlt, und diese Leute schanzen sich selbst
Arbeit zu (in dem sie ihre Künstler unnötig gängeln) und lassen sich dafür
bezahlen. Es mag ja sein, daß die GEMA in gewissen Aufgabenfeldern ihren
Sinn hat (Radio, Supermarktbeschallung, Disco, Kneipe), aber im Falle von
Gratisdownloads, die durch den Künstler selbst bereitgestellt werden, ist
der Sinn einer Abrechnung über die GEMA nicht mehr gegeben. Da geht es nur
noch um Bereicherung der GEMA-Verwaltungsangestellten auf Kosten der
Künstler, deren Interessen zu vertreten die GEMA scheinheilig vorgibt.

&gt;Was hindert sie daran, die vergriffenen Tonträger in kleiner Auflage neu zu
&gt;pressen? 500 CDs zu pressen kostet nicht die Welt, und die kann man den
&gt;&quot;echten Fans&quot; ja zum Selbstkostenpreis (irgendwas um die 3 - 4 EUR) zur
&gt;Verfügung stellen.

Es macht Arbeit und der Kundenkreis bleibt beschränkt. Bands, die kleinere
Auflagen ihrer CDs quasi zum Selbstkostenpreis vertreiben, müssen meiner
Erfahrung nach eher mehr nehmen als Mainstream-CD-Ladenpreise, wenn sie
alle Kosten (also inkl. Versand u.ä.) decken wollen.

Es gibt viele internationale Künstler, die nicht profitorientiert arbeiten
und ihre Werke als Gratisdownloads verbreiten, in Deutschland wird das
unmöglich gemacht, zumindest wenn man mal so dumm war, unter ganz anderen
Rahmenbedingungen in die GEMA einzutreten.

CU,
Locke

NP: Pop Will Eat Itself &quot;Two Fingers My Friend&quot;
--
_ __ ___ _ __ ___ \\|||//
| | / \ / _/| |/ /| _| / @ @ \
| |__| || || |_ | \ | _| (| \ |)
|____|\__/ \__\|_|\_\|___| \__=__/
| |

Report this message

#18: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-22 18:07:08 by Henning Paul

Oliver Ding schrieb:

&gt;&gt; 8. Texas - Red Book
&gt;
&gt; Texas? Dir hat da nicht zufällig Hennings Geschmack eine feindliche
&gt; Übernahme verpaßt? ;-)

Höhm, ich? ;-) Find die aktuelle (Single) von Frl. Spiteri aber auch echt
nicht schlecht, muß ich zugeben. :-)

Hab dieses Jahr wenig Tonträger gekauft, versuche die aber mal in eine
Reihenfolge zu bringen.

Wir sind Helden - Von hier an blind
Morrissey - Live At Earls Court
Gorillaz - Demon Days
Robbie Williams - Intensive Care
Farin Urlaub - Am Ende der Sonne
Madness - The Dangermen Sessions Volume One
Athlete - Tourist

Element Of Crime - Delmenhorst
Wir sind Helden - Nur ein Wort

Gruß
Henning
--
henning paul home: <a href="http://www.geocities.com/hennichodernich" target="_blank">http://www.geocities.com/hennichodernich</a>
PM: <a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a> , ICQ: 111044613

Report this message

#19: SOAD - Mesmerize/Hypnotize (was: Jahrescharts)

Posted on 2005-12-22 18:17:34 by Staso.Spamfalle

Oliver Ding &lt;<a href="mailto:die_socke&#64;gmx.de" target="_blank">die_socke&#64;gmx.de</a>&gt; wrote:

&gt; ALBEN DES JAHRES
&gt; 5. System Of A Down - Mezmerize

IIRC hattest du &quot;Hypnotize&quot; doch ähnlich positiv bewertet. Warum fehlt
es denn auf deiner Liste?

Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, welches Album mir denn nun
besser gefällt. Missen möchte ich keines.


Staso
--
Schizophrenic? I'm bleeding quadrophenic.

Report this message

#20: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-22 19:45:24 by Thomas Koenig

Werner Franke wrote:
&gt; Thomas Koenig wrote:
&gt;
&gt;&gt;PS: Soll ich mal meine Jahrescharts posten?
&gt;
&gt;
&gt; Du siehst, wie alle begeistert &quot;ja toll&quot; schreien :)

Also gut. Das haben die drmrp-Leser in ihrer Zepplin/SOAD-Mehrheit
dieses Jahr verpasst:

10 Roisin Murphy - Ruby Blue
Roisin hat dieses Jahr ein Solo-Album veroeffentlicht. Leider fehlen die
Ohrwuermer. Nochmal bitte, Ms. Murphy: Sing it Back!

09 Imogen Heap - Speak for yourself
Prima Albumtitel fuer das Vocoderalbum des Jahrtausends; sehr
ansprechende Stimme, on mit oder ohne Vocoder.

08 Billy Corgan - The Future Embrace
Sicher das schlechteste Corgan-Album aller Zeiten; naja das
zweitschlechteste, Zwan war noch doeoefer. Zeit ein paar Kuerbisse fuer
naechsten Herbst zu pflanzen.

07 Saint Etienne - Tales from the Turnpike House
Alles aus einem Guss auf einer Doppel-CD. Aber was anderes erwarten wir
von der Band, dererwegen wir wenigstenswissen, welches Team im UEFA-Cup
zu bejubeln ist. Eigentlich eine Schande, dass die herzerreisend
besungegene Vorstadtklientel dieses Album nie zu hoeren werden bekommt,
aber bei Sainsbury's gibt es halt nur die Top 75. Dann auch wieder gut,
so muessen Saint Etienne in demnaechst aus finanziellen Gruenden ein
weiteres Qualitaetsalbum her.

06 Girls Aloud - Chemistry
Bestes, nein einziges Weihnachtsalbum des Jahres. Byebye, Girls, ihr
wart klasse.

05 New Order - Waiting for the Sirens' Call
Die besten Fuenf des Jahres koennen nur in eine arbitaere Reihenfolge
gebracht werden. Alle Fuenf haben keine Schwachstelle Saint Etienne
eigentlich auch nicht, aber sie sind ueber 2 CDs hinweg doch ein wenig
zu wenig abwechslungsreich). Den letzten Platz zogen dabei New Order.
Auf ihrere Habenseite war lediglich Ana Matronic zu finden, auch NO
haben also erkannt, dass die Scherenschwestern bisher das das beste ist,
was dieses Jahrtausend hervorgebracht hat. Ansonsten faellt das Album
jedoch ein wenig hinter das vorherige zurueck, und sei's nur, weil /Turn
My Way/ hier fehlt. Und dann hoere ich New Order ja sowieso mit
offeneren Ohren zu, als den meisten anderen.

04 Deep Dish - George is On
Schon allein wegen des monumentalen /Flashdance/ gehoert dieses Album in
die Top 5, dazu noch traumghaft sichere Popsongs wie /Say Hello/ und den
an Manfred Mann erinnerenden Wummerer /No Stopping for Nicotine/, prima
zum Unterderduschetraellern.

01 Sugababes - Taller in More Ways
Eine Girlband, die mehr Alben veroeffentlichte (sic), als sie Mitglieder
hatte; die man gegenueber dem hartgesottensten Metalhead als gut
bezeichnen darf, ohne dabei rot zu werden, vier Alben praktisch one
Filler, stets geschmackvolle Videos. Ist das nicht das Album des Jahres
wert? Eigentlich schon. BTW: Mutya, shame on you:
<a href="http://news.bbc.co.uk/1/hi/entertainment/4548326.stm" target="_blank">http://news.bbc.co.uk/1/hi/entertainment/4548326.stm</a>

01 British Sea Power - Open Season
Aber der Jokus, den BSP auf der Buehne betreiben, sollte doch auch
belohnt werden? Und, dass sie Naturgeraeusche besser als Novalis
einbetten doch wohl auch. Und das sie lustig-sinnlose Texte verbraten?
Eine tolle Stimme? Und das sie mein meistgehoertes Album des Jahres
haben. Ist das nicht genug?

01 Nickel Creek - Why Should the Fire Die?
Wenn zwei sich streiten, freut sich Nickel Creek: Finally, Bluegrass
goes Pop. Wie im Vorjahr, als die Scissor Sisters alle um sich herum
einen Kopf kuerzer schnitten, kommt das Album des Jahres aus den guten
alten US of A.

SINGLES

10 James Blunt - High
Allein schon, um es allen Gutgeschmaeckler-Snobs aufs Brot zu schmieren.
Waeren die PCD nicht gekommen, waere Blunt der Soundtrack des Jahres
geworden. Auch nicht schlimmer als Chris Martin, dennoch gnadenlos
verrissen. OK, mit Blunt moechte man whrscheinlich kein Bier trinken
gehen, aber, mal ehrlich, ein Abend mit Heidi Range waere vermutlich
auch ein wenig zaehfluessig (ich rate bei beiden, hab sie moch nicht
laenger quasseln gehoert).

09 Sara Paxton - Here we go again
Indeed, here we go again, and again, and again. Stellvertretend fuer die
Avalanche amerikanischer Co-Teen-Queens von Hillary Duff bis Lindsay
Lohan (natuerlich meine eigentliche Favoritin), here we go again,
ultrabanaler Teenpop fuer den Alltag.

08 Franz Ferdinand - Eleanor put your Boots on
Na also, selbst aus Beatles-Schrott kann man was machen. Hausaufgabe:
Verwurstet /Saga/ zu was brauchbarem.

07 Chemical Brothers - Galvanize
Ich bin nur froh, dass ich diese Nerds nie live sehen werde. Aber wer
kann sich ihren Wummer-Beats entziehen?

06 Arctic Monkeys - I Bet You Look Good on the Dancefloor
Da Roisin ja nicht so der Bringer war dieses Jahr, fuelle ich meine
Sheffield-Quote einfach mit den Arctic Monkeys. Warum sowohl TriHop als
auch Indie in der Stahlstadt blueht, bleibt mir ein Raetsel. Also: Get
Lost, Franz Ferdinand; move over, Kaiser Chiefs: Schaut bei den Affen
(und Interpol) ab, wie man's macht. Die Langgrille ist schon mal fuer
die Top Ten 2006 vorgemerkt.

05 Sugababes - Ugly
I bet /they/ look good on the dancefloor. Insofern gehoert schon einige
Chutzpah dazu, wenn sie von inneren Werten singen. Aber irgendwie
schaffen sie's trotzdem mich damit einzulullen. Und ausserdem wissen'sja
selbst, dass sie besser als die im roten Kleid aussehen.

04 Mylo - Dr. Pressure
Wahre Mixer-Kunst ist es, aus den verratzten Uralt-Charts brauchbares
hervorzufischen oder gar unbrauchbares zu brauchbarem zu amalgieren.
Eminem ist hier natuerlich das Benchmark, aber Mylo schafft den Remix
des Jahres. Das Grundmaterial sind die jeweils besten Songs der
Altervorderen MSM (Conga oder Bad Boy waren allerdings auch nicht
schlecht) und Queen (Ja, ich halte Hot Space fuer das beste Album
Queens). Aber Mylo hatte uns ja schon mit /Destroy Rock'n'Roll/ den
Styleguide fuer die 80ziger beschert.

03 Kelly Clarkson - Since U Been Gone
Na also, nach den No Angels und Girls Aloud beschert uns endlich auch
Amerika Sucht den Superstar einen Superstar. Und was fuer einen. Little
Ms. Independent sieht aus und benimmt sich, als ob sie Avril Lavigne
fuer Amish werden wollte. Aber hinter den nussfarbenden Augen verbirgt
sich dann doch ein Fiepsstimmchen, das einen nicht mehr loslaesst. Der
Song ist natuerlich bester Mainstreampop, aber auch der Rest des Albums
hat es verdient, das geasamte Jahr in den Billboard Charts zu verweilen.

02 Girls Aloud - Biology
Wenn wir ehrlich sind, ist das der beste Popsong des Jahres; es stimmt
einfach alles und es sind gar drei Songs in einem. aber der beste Song
ist nicht automatisch der beste Song des Jahres. Dazu muss man beim
Zeitgeist ins Schwarze treffen und GA treffen nur in der dreifach-Zwanzig.

01 Pussycat Dolls - Don't Cha
Was sonst? Der beste jahresdefinierende Song seit 1997 (/Torn/), der
seinerseits der beste jahrsdefinierenede Song seit 1989 (/Losing my
Religion/) war. Freuen wir uns also auf 2013. BTW: 1981? Und 1973?


VIDEO DES JAHRES:
Depeche Mode - Prescious
Bei Trilobyten werde ich einfach schwach.


WORST OF 2005

n-2 Xavier Naidoo, Anastacia und Wir sind Helden (wie immer halt)

n-1 Katie Melua - 9,000,000 Bicycles
Krasser Friede-, Freude-, Eierkuchensong einer todlangweiligen Torfnase,
die sich in Uncool Britannia auf allen Sendern tummelt. Den
Staatsbuergerschaftstest bestand die Georgerin trotzdem: Wie ist mir ein
Raetsel: Gibt es keine Popmusikfilterfragen? Noch aergerlicher: Eine
Stimme, die einem das Umschalten gar noch erschwert.

n-0 Amy Diamond - What's In It for Me?
Eine 12- oder 13jaehrige, die &quot;for keeps played&quot;, im Minirock:
Paedophilia meets christlich-konservative Familienwerte: Widerlich.) NB:
Nummer 1 in Sverige und populaer in Danmark.

Report this message

#21: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-22 20:01:39 by Thomas Koenig

Henning Paul wrote:

&gt; Athlete - Tourist

Kaum zu glauben. BritPop hat fuer jeden etwas: FF fuer die
Gutgeschmaeckler mit abgebrochenem Kunststudium, Arctic Monkeys fuer die
Moechtegern-Hipsters, Kaiser Chiefs fuer Leute mit solidem Geschmack und
eben die fantastische Marine, die wie wild alles ums sich ueber den
Haufen ballert. Und was wird gewaehlt: Die sportlichen Schraete mit dem
Robbie-Williams-Aufguss von vorgestern.

&gt; Element Of Crime - Delmenhorst

Pah. Zufallstreffer.

&gt; Wir sind Helden - Nur ein Wort

Ja, bitte, *ein* Wort. Sonst lieber von hier an taub:

Der musikalische Scharfrichter

Report this message

#22: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-22 20:08:42 by Henning Paul

Thomas Koenig schrieb:

&gt; 05 Sugababes - Ugly
&gt; I bet /they/ look good on the dancefloor. Insofern gehoert schon einige
&gt; Chutzpah dazu, wenn sie von inneren Werten singen. Aber irgendwie
&gt; schaffen sie's trotzdem mich damit einzulullen. Und ausserdem wissen'sja
&gt; selbst, dass sie besser als die im roten Kleid aussehen.

Die Single finde ich äußerst eingängig. Ob ich mir einen Tonträger von denen
kaufen würde... ;-)

&gt; 03 Kelly Clarkson - Since U Been Gone
&gt; Na also, nach den No Angels und Girls Aloud beschert uns endlich auch
&gt; Amerika Sucht den Superstar einen Superstar. Und was fuer einen. Little
&gt; Ms. Independent sieht aus und benimmt sich, als ob sie Avril Lavigne
&gt; fuer Amish werden wollte. Aber hinter den nussfarbenden Augen verbirgt
&gt; sich dann doch ein Fiepsstimmchen, das einen nicht mehr loslaesst. Der
&gt; Song ist natuerlich bester Mainstreampop, aber auch der Rest des Albums
&gt; hat es verdient, das geasamte Jahr in den Billboard Charts zu verweilen.

Die Single hinter den nüßlichen Augen fand ich deutlich besser.

Gruß
Henning
--
henning paul home: <a href="http://www.geocities.com/hennichodernich" target="_blank">http://www.geocities.com/hennichodernich</a>
PM: <a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a> , ICQ: 111044613

Report this message

#23: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-22 20:15:56 by Henning Paul

Thomas Koenig schrieb:

&gt; Henning Paul wrote:
&gt;
&gt;&gt; Athlete - Tourist
&gt;
&gt; Kaum zu glauben. BritPop hat fuer jeden etwas: FF fuer die
&gt; Gutgeschmaeckler mit abgebrochenem Kunststudium,

Whoops, das hatte ich auch noch gekauft, fällt mir gerade ein. Und außerdem
die &quot;Lift Me Up&quot; Single von Moby.

&gt;&gt; Wir sind Helden - Nur ein Wort
&gt;
&gt; Ja, bitte, *ein* Wort. Sonst lieber von hier an taub:

Würde mir mehr Schlager von WsH wünschen.

BTW: &quot;High&quot; von James Blunt wird im Augenblick in der
T-Com-Fußball-WM-Reklame totgenüdelt, zu Anfang mochte ich den Titel noch.

Ich habe übrigens dieses Jahr auch Tonträger gekauft, die nicht mehr aktuell
waren. Darunter &quot;Lifeblood&quot; von den Manic Street Preachers, &quot;Chutes Too
Narrow&quot; von den Shins, &quot;International&quot; von New Order, &quot;The Best Of&quot; von
Human League und eine CD mit den Jazz Suites No. 1 und 2 von Dimitri
Schostakowitsch.

Gruß
Henning
--
henning paul home: <a href="http://www.geocities.com/hennichodernich" target="_blank">http://www.geocities.com/hennichodernich</a>
PM: <a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a> , ICQ: 111044613

Report this message

#24: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-22 23:37:27 by Matthias Mees

Henning Paul writes:

&gt; Hab dieses Jahr wenig Tonträger gekauft

Same here. Und irgendwie habe ich lange damit geschlampt, bei leichter
Resignation vor dem CD-Regal einfach mal *nicht* zu Altbewährtem zu
greifen, dass noch in der Sammlung fe lt. Das mag man schnarchnasig
finden -- auf der Liste der Neujahrsvorsätze steht definitiv das
Gegenteil. Sonst laufe ich 2006 ernsthaft Gefahr, was von Tomte zu
kaufen. Puah.

Ich bekenne mich im Übrigen freimütig zur SOAD-Fraktion. So richtig
hängengeblieben aus '05 ist ansonsten eigentlich nur noch die IMHO große
&quot;Von wegen&quot; von Muff Potter. Und der Tag, an dem ich die Stereophonics
im Radio für Coldplay hielt *g*

Gruß, Matthias

--
np: Muff Potter - Punkt 9

Report this message

#25: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-23 00:10:01 by Werner Franke

Oliver Ding wrote:
&gt;
&gt; Texas? Dir hat da nicht zufällig Hennings Geschmack eine feindliche
&gt; Übernahme verpaßt? ;-)

Haha. Tja, man wird älter und dem gut produzierten Schönklang
zugeneigter :) Ich weiß, dass es sich bei &quot;Red Book&quot; um
Mediamarkt-Stapelware handelt, nichtsdestotrotz finde ich's unter den
Massenkonsens-Dingern (wie z.B. Coldplay) richtig gut. Davon ab hatte
Sharleen Spiteri schon immer meinen Traumfrau-Bonus. Und gegen Henning
habe ich ja nun überhaupt nix, im Gegenteil, ich halte ihn für einen der
angenehmsten Menschen hier. (Wie nett ich vor Weihnachten sein kann, wa?)

Report this message

#26: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-23 13:59:11 by Henning Paul

Werner Franke schrieb:

&gt; Oliver Ding wrote:
&gt;&gt;
&gt;&gt; Texas? Dir hat da nicht zufällig Hennings Geschmack eine feindliche
&gt;&gt; Übernahme verpaßt? ;-)
&gt;
&gt; Haha. Tja, man wird älter und dem gut produzierten Schönklang
&gt; zugeneigter :) Ich weiß, dass es sich bei &quot;Red Book&quot; um
&gt; Mediamarkt-Stapelware handelt, nichtsdestotrotz finde ich's unter den
&gt; Massenkonsens-Dingern (wie z.B. Coldplay) richtig gut.

Das jüngste Werk von Coldplay halte ich für überbewertet. Die &quot;A Rush Of
Blood To The Head&quot; fand ich noch richtig gut, aber von den Singles von
&quot;X&amp;Y&quot; konnte mich nichts mitreißen, wie es damals &quot;In My Place&quot; vermochte.
Das letztgenannter Titel mir so gut gefiel, mag daran liegen, daß ich auch
James Last-Platten mag.

Gruß
Henning

P.S.: Wusste eigentlich jemand von euch, daß Captain Cook &amp; seine singenden
Saxophone dieses Jahr beim Grand Prix der Volksmusik angetreten sind?
--
henning paul home: <a href="http://www.geocities.com/hennichodernich" target="_blank">http://www.geocities.com/hennichodernich</a>
PM: <a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a> , ICQ: 111044613

Report this message

#27: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-25 10:52:14 by spamfalle

Henning Paul &lt;<a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a>&gt; wrote:

&gt; Ich habe übrigens dieses Jahr auch Tonträger gekauft, die nicht mehr aktuell
&gt; waren

Und das traust Du Dich hier zu sagen?????
Du ewiggestrige Schnarchnase!!!!! ;-)

--
&lt;<a href="http://www.savoy-truffle.de/zippo/" target="_blank">http://www.savoy-truffle.de/zippo/</a>&gt; &lt;<a href="http://www.designladen.com" target="_blank">http://www.designladen.com</a>&gt;
* * * * * * * * *
»Das beste Werkzeug ist ein Tand
in eines tumben Toren Hand.« (D. Düsentrieb)

Report this message

#28: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-25 11:37:08 by Henning Paul

Zippo Zimmermann wrote:

&gt; Henning Paul &lt;<a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a>&gt; wrote:
&gt;
&gt;&gt; Ich habe übrigens dieses Jahr auch Tonträger gekauft, die nicht mehr
&gt;&gt; aktuell waren
&gt;
&gt; Und das traust Du Dich hier zu sagen?????
&gt; Du ewiggestrige Schnarchnase!!!!! ;-)

Ja, aber nichts älter als The Human League... :-)

Gruß
Henning

Report this message

#29: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-25 11:50:17 by Henning Paul

Matthias Mees wrote:

&gt; Same here. Und irgendwie habe ich lange damit geschlampt, bei leichter
&gt; Resignation vor dem CD-Regal einfach mal *nicht* zu Altbewährtem zu
&gt; greifen, dass noch in der Sammlung fe lt. Das mag man schnarchnasig
&gt; finden -- auf der Liste der Neujahrsvorsätze steht definitiv das
&gt; Gegenteil. Sonst laufe ich 2006 ernsthaft Gefahr, was von Tomte zu
&gt; kaufen. Puah.

Ich hab' vor, mir bei nächster Gelegenheit &quot;Stars Of CCTV&quot; von Hard-Fi zu
kaufen. &quot;Living For The Weekend&quot; finde ich extrem genial und weckt in mir
immer den Drang, ordentlich abzuzappeln. &quot;Cash Machine&quot; ist auch klasse,
damit lohnt sich die Anschaffung schon mal auf jeden Fall.

Gruß
Henning

Report this message

#30: Re: GEMA und Kuenstler

Posted on 2005-12-25 11:52:37 by Gerhard Eichberger

Gerhard Eichberger


Zur GEMA kann ich wenig sagen, nur zur AKM,
der österreichischen Entsprechung.

&quot;Frank Hucklenbroich&quot; schrieb:
&gt; Am Wed, 21 Dec 2005 17:41:55 +0100 schrieb Locke:
&gt;
&gt; &gt; Ich zitiere hier mal Frank Hucklenbroich:
&gt; &gt;&gt;Die sollen für die vorher auf ihren Seiten angebotenen Downloads
&gt; &gt;&gt;an die GEMA zahlen - was soll daran schlimm sein?
&gt; &gt;
&gt; &gt; Daß die Künstler davon abgehalten werden, Ihre eigene Musik
&gt; &gt; nach Ihrem Gutdünken zu verwerten, und zwar durch eine Organisation,
&gt; &gt; die vorgibt, die Rechte der Künstler zu vertreten.
&gt;
&gt; Sie ist in vielen Fällen halt praktisch - versuch mal, Deinen Tonträger im
&gt; Radio gespielt zu bekommen, ohne GEMA- und GVL-Mitglied zu sein.
&gt; Bei den meisten Mainstream-Sendern hast Du dann schon verloren,
&gt; weil die schlichtweg keine Lust und kein Personal haben, jedes Airplay
&gt; mit den Künstlern selbst abzurechnen.

Also, der ORF spielt kaum österreichische Musik, wie einer Aussendung
der Musikergilde kürzlich zu entnehmen war:

- Bei Ö3 heißt es, man müsse Geld verdienen, und österreichische
Popmusik tauge dazu nicht.

- Ö2 (früher Ö Regional) ist der Platz für österreichische Popmusik. Aber
nur dann, wenn sie die Ö2-Kriterien (Oldie, Schlager, Volksmusik oder
von etablierten Ausropoppern wie Wolfgang Ambros oder Rainhard Fendrich)
ist.

- Ö1 spielt vor allem Musik von toten österreichischen Künstlern.
Lebende österreichische E-Musik wird so gut wie gar nicht gespielt.

Ich muß leider dringend weg, daher der Rest in Stichworten:

&gt; [Künstler verdiennen mit Live-Auftritten mehr]

Aber nur, wenn sie NICHT bei der AKM sind.
Das ist Bedingung vieler Veranstalter, weil sie keine AKM zahlen wollen.
Ist eine Band bei der AKM, muß sie die AKM selber zahlen, andernfalls
darf sie nicht spielen.


Gerhard

Report this message

#31: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-26 12:13:09 by spamfalle

Nun gut ...
Dann will ich mal nicht hintenanstehen und mich mit meinen Jahrescharts
outen (keine Ahnung ob die auch wirklich alle in diesem Jahr erschienen
sind -- eher nicht ... )

1. Bernadette La Hengst - La Beat
2. Ben Folds - Songs for Silverman
3. Olli Schulz &amp; Der Hund Marie - Das beige Album
4. Bunbury - Pequeño
5. Katze - Von hinten
6. Lemonbabies - Porno
7. Ben Folds - Songs for Goldfish
8. William Shatner - Has Been
9. Sioen - Ease Your Mind
10. Supergrass Road to Rouen

Viele Grüße Zippo
--
&lt;<a href="http://www.savoy-truffle.de/zippo/" target="_blank">http://www.savoy-truffle.de/zippo/</a>&gt; &lt;<a href="http://www.designladen.com" target="_blank">http://www.designladen.com</a>&gt;
* * * * * * * * *
»Das beste Werkzeug ist ein Tand
in eines tumben Toren Hand.« (D. Düsentrieb)

Report this message

#32: Re: Jahrescharts (was: Re: Antrag: [GEMA] als Tag einführen)

Posted on 2005-12-27 23:04:15 by Johannes Starosta

Werner Franke &lt;<a href="mailto:tvc15&#64;t-online.de" target="_blank">tvc15&#64;t-online.de</a>&gt; schrieb:
&gt; Thomas Koenig wrote:
&gt;&gt;
&gt;&gt; PS: Soll ich mal meine Jahrescharts posten?
&gt;
&gt; Du siehst, wie alle begeistert &quot;ja toll&quot; schreien :)

Da ich beschämenderweise zugeben muss, nur recht wenig aktuelles mir
angeschafft zu haben, reicht es nicht für eine Top Ten :)
Also vom Aktuellen:
Alben:
1. Sigur Ròs: Takk (gut und längst nicht so eintönig wie der Vorgänger
() )
1. Dream Theater: Octavarium (eine Mischung aus Metal, Prog und etwa
2-4 Minuten Pink Floyd. Kann das gutgehen? JAAAA!)
Dazu noch einige &quot;Neu&quot;erwerbungen aus der &quot;Schnarchnasen&quot;ecke, die ich
aber den Überempfindlichen lieber erspare.


--
MFG, Johannes
N.P: Sigur Ròs: Olsen Olsen
<a href="http://home.arcor.de/jstarosta" target="_blank">http://home.arcor.de/jstarosta</a>

Report this message

#33: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-28 10:42:43 by guenterhackel

On 27.12.2005 23:04, Johannes Starosta wrote:


&gt; 1. Dream Theater: Octavarium (eine Mischung aus Metal, Prog und etwa
&gt; 2-4 Minuten Pink Floyd. Kann das gutgehen? JAAAA!)
&gt; Dazu noch einige &quot;Neu&quot;erwerbungen aus der &quot;Schnarchnasen&quot;ecke, die ich
&gt; aber den Überempfindlichen lieber erspare.

Dream Theater kommt immer gut.
Ich empfehle dazu passend auch z.B. &quot;Platypus&quot; und &quot;Ayreon&quot;
gh


--
&gt;&lt;(((°&gt; &gt;&lt;(((*&lt; <a href="http://www.cyborgs.de" target="_blank">http://www.cyborgs.de</a> &gt;&lt;(((°&gt; &gt;&lt;(((*&lt;
Viele arbeiten in Lobs Jobs die sie nicht wollen, kaufen Dinge die
sie nicht brauchen, von Geld das sie nicht haben, um Leute zu
beeindrucken die sie nicht mögen.

Report this message

#34: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-28 13:07:38 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#35: Re: SOAD - Mesmerize/Hypnotize

Posted on 2005-12-28 20:59:11 by Oliver Ding

&quot;Michael Starosta&quot; &lt;<a href="mailto:Staso.Spamfalle&#64;gmx.net" target="_blank">Staso.Spamfalle&#64;gmx.net</a>&gt; schrieb:
&gt; Oliver Ding &lt;<a href="mailto:die_socke&#64;gmx.de" target="_blank">die_socke&#64;gmx.de</a>&gt; wrote:
&gt;
&gt;&gt; ALBEN DES JAHRES
&gt;&gt; 5. System Of A Down - Mezmerize
&gt;
&gt; IIRC hattest du &quot;Hypnotize&quot; doch ähnlich positiv bewertet. Warum fehlt
&gt; es denn auf deiner Liste?

Weil &quot;Mezmerize&quot; ein Grower ist, was &quot;Hypnotize&quot; dann doch irgendwie
abgeht. Gutes, aber nicht überwältigendes Album.

»Socke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#36: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-28 21:00:20 by Oliver Ding

&quot;Henning Paul&quot; &lt;<a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt; Hab dieses Jahr wenig Tonträger gekauft, versuche die aber mal in eine
&gt; Reihenfolge zu bringen.
&gt;
&gt; Wir sind Helden - Von hier an blind
&gt; Morrissey - Live At Earls Court
&gt; Gorillaz - Demon Days
&gt; Robbie Williams - Intensive Care
&gt; Farin Urlaub - Am Ende der Sonne
&gt; Madness - The Dangermen Sessions Volume One
&gt; Athlete - Tourist
&gt;
&gt; Element Of Crime - Delmenhorst
&gt; Wir sind Helden - Nur ein Wort

Wow, ich stelle eine geschmackliche Gesundung fest. Die üblichen
Seichtheitsausfälle haben sich beinahe verdünnisiert. ;-)

»Socke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#37: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-28 21:46:31 by Henning Paul

Oliver Ding schrieb:

&gt; &quot;Henning Paul&quot; &lt;<a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:
&gt;&gt;
&gt;&gt; Hab dieses Jahr wenig Tonträger gekauft, versuche die aber mal in eine
&gt;&gt; Reihenfolge zu bringen.
&gt;&gt;
&gt;&gt; Wir sind Helden - Von hier an blind
&gt;&gt; Morrissey - Live At Earls Court
&gt;&gt; Gorillaz - Demon Days
&gt;&gt; Robbie Williams - Intensive Care
&gt;&gt; Farin Urlaub - Am Ende der Sonne
&gt;&gt; Madness - The Dangermen Sessions Volume One
&gt;&gt; Athlete - Tourist
&gt;&gt;
&gt;&gt; Element Of Crime - Delmenhorst
&gt;&gt; Wir sind Helden - Nur ein Wort
&gt;
&gt; Wow, ich stelle eine geschmackliche Gesundung fest. Die üblichen
&gt; Seichtheitsausfälle haben sich beinahe verdünnisiert. ;-)

Die werden nur als NicePrice vom (ggf. virtuellen Amazon-)Grabbeltisch
gekauft. ;-) Heute hab' ich mir die &quot;Stars Of CCTV&quot; von Hard-Fi gegönnt.
Das Stefan Waggershausen-Best Of, das mir nur Abrundung meines Sortiments
noch fehlt hab ich beim MakroMarkt nicht bekommen.

Gruß
Henning
--
henning paul home: <a href="http://www.geocities.com/hennichodernich" target="_blank">http://www.geocities.com/hennichodernich</a>
PM: <a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a> , ICQ: 111044613

Report this message

#38: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-28 23:37:40 by Oliver Ding

&quot;Henning Paul&quot; &lt;<a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt; &quot;Chutes Too Narrow&quot; von den Shins,

Sehr schicke Platte übrigens, vor allem &quot;So says I&quot;.

»Socke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#39: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-29 00:31:52 by Thomas Koenig

Oliver Ding wrote:
&gt; &quot;Henning Paul&quot; &lt;<a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:

&gt;&gt;Wir sind Helden - Von hier an blind
&gt;&gt;Morrissey - Live At Earls Court
&gt;&gt;Gorillaz - Demon Days
&gt;&gt;Robbie Williams - Intensive Care
&gt;&gt;Farin Urlaub - Am Ende der Sonne
&gt;&gt;Madness - The Dangermen Sessions Volume One
&gt;&gt;Athlete - Tourist
&gt;&gt;
&gt;&gt;Element Of Crime - Delmenhorst
&gt;&gt;Wir sind Helden - Nur ein Wort
&gt;
&gt;
&gt; Wow, ich stelle eine geschmackliche Gesundung fest. Die üblichen
&gt; Seichtheitsausfälle haben sich beinahe verdünnisiert. ;-)

WSH, Gorillaz, Robbie, Athlete und Madness machen neuerdings Hardrock?

Report this message

#40: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-29 00:36:54 by Thomas Koenig

Henning Paul wrote:

&gt; Die werden nur als NicePrice vom (ggf. virtuellen Amazon-)Grabbeltisch
&gt; gekauft. ;-) Heute hab' ich mir die &quot;Stars Of CCTV&quot; von Hard-Fi gegönnt.

Die gibt's schon per NicePrice? Enttaeuschend. Sollten /Visions/-Album
des Jahres werden. Als Zugabe das beste Cover des Jahres, weil es das
hierzuinsel omnipraesente Pictogramm auf die Schippe nimmt. Schoen rund,
aber auch ein wenig langweilig.

&gt; Das Stefan Waggershausen-Best Of, das mir nur Abrundung meines Sortiments
&gt; noch fehlt hab ich beim MakroMarkt nicht bekommen.

Alle Achtung! Geschmackssuizidversuch jedoch misslungen, denn wer sich
zu dermassen schmalzigen [zensiert] bekennt, zeigt zumindest seichte
Zeichen von Grossmaultum.

Report this message

#41: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-29 01:41:16 by Staso.Spamfalle

Thomas Koenig &lt;<a href="mailto:fossa&#64;gmx.li" target="_blank">fossa&#64;gmx.li</a>&gt; wrote:

&gt; &gt;&gt;Wir sind Helden - Von hier an blind
&gt; &gt;&gt;Morrissey - Live At Earls Court
&gt; &gt;&gt;Gorillaz - Demon Days
&gt; &gt;&gt;Robbie Williams - Intensive Care
&gt; &gt;&gt;Farin Urlaub - Am Ende der Sonne
&gt; &gt;&gt;Madness - The Dangermen Sessions Volume One
&gt; &gt;&gt;Athlete - Tourist
&gt; &gt;&gt;
&gt; &gt;&gt;Element Of Crime - Delmenhorst
&gt; &gt;&gt;Wir sind Helden - Nur ein Wort
&gt; &gt;
&gt; &gt;
&gt; &gt; Wow, ich stelle eine geschmackliche Gesundung fest. Die üblichen
&gt; &gt; Seichtheitsausfälle haben sich beinahe verdünnisiert. ;-)
&gt;
&gt; WSH, Gorillaz, Robbie, Athlete und Madness machen neuerdings Hardrock?

&quot;Seichtheit&quot; definiert sich doch nicht aus dem &quot;Härtegrad&quot; der Musik.


Staso
--
Schizophrenic? I'm bleeding quadrophenic.

Report this message

#42: Lieblingsalben Alben des Jahres

Posted on 2005-12-29 02:12:27 by Rainer Bartels

Nanu, gibt es dieses Jahr - für diese doch wichtige Frage - keine eigene
Rubrik?

Meine Favoriten für 2005 sehen wie folgt aus:

A BIGGER BANG - Rolling Stones
AERIAL - Kate Bush
ALL THAT I AM - Santana
ALL THE RIGHT REASONS - Nickelback
ANGEL OF RETRIBUTION - Judas Priest
BACK HOME - Eric Clapton
BIG BANG THEORY - Stys
BLACK &amp; WHITE 050505 - Simple Minds
DEVILS &amp; DUST - Bruce Springsteen
DEVILS PLAYGROUND - Billy Idol
EMPLOYMENT - Kaiser Chiefs
FUSED - Tony Iommi With Glenn Hughes
GENERATIONS, LTD - Journey
HAVE A NICE DAY - Bon Jovi
HYPNOTIZE - System Of A Down
IN YOUR HONOR - Foo Fighters
LIPSERVICE - Gotthard
LIVING LOUD - Living Loud
MEZMERIZE - System Of A Down
MIGHTY REARRANGER - Rober Plant And The Strange Sensation
OCTAVARIUM - Dream Theater
RAPTURE OF THE DEEP - Deep Purple
RED, WHITE &amp; CRÜE - Mötley Crüe
SEVEN CIRCLES - The Tea Party
SWITCH - INXS
THE MAGNIFICENT SEVENTH - Thunder
THE WAY IT IS - Snowy White &amp; The White Flames
TOMMYLAND: THE RIDE - Tommy Lee
TYRANNY OF SOULS - Bruce Dickinson
WARRIORS OF THE RAINBOW BRIDGE - Molly Hatchet
WILDFLOWERS - Sheryl Crow

Single:

Everyday I Love You Less And Less - Kaiser Chiefs

Und wenn ich schon dabei bin, DVD:

R30 - Rush

....

Rainer

Report this message

#43: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-29 12:14:18 by Henning Paul

Thomas Koenig wrote:

&gt; Henning Paul wrote:
&gt;
&gt;&gt; Die werden nur als NicePrice vom (ggf. virtuellen Amazon-)Grabbeltisch
&gt;&gt; gekauft. ;-) Heute hab' ich mir die &quot;Stars Of CCTV&quot; von Hard-Fi gegönnt.
&gt;
&gt; Die gibt's schon per NicePrice? Enttaeuschend.

Natürlich nicht. Mir ist der Linebreak zwischen Smiley und &quot;Heute&quot; abhanden
gekommen. Außerdem sehe ich Hard-Fi nicht als Seichtheitsanfall an. :-)

&gt;&gt; Das Stefan Waggershausen-Best Of, das mir nur Abrundung meines Sortiments
&gt;&gt; noch fehlt hab ich beim MakroMarkt nicht bekommen.
&gt;
&gt; Alle Achtung! Geschmackssuizidversuch jedoch misslungen, denn wer sich
&gt; zu dermassen schmalzigen [zensiert] bekennt, zeigt zumindest seichte
&gt; Zeichen von Grossmaultum.

Ich steh' zu meinem Musikgeschmack. Kann jeder denken drüber was er möchte.
Ich brauche niemandem zu gefallen.

Gruß
Henning

Report this message

#44: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-29 12:15:12 by Henning Paul

Oliver Ding wrote:

&gt; &quot;Henning Paul&quot; &lt;<a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:
&gt;&gt;
&gt;&gt; &quot;Chutes Too Narrow&quot; von den Shins,
&gt;
&gt; Sehr schicke Platte übrigens, vor allem &quot;So says I&quot;.

Leider aber der einzige Titel, der im Ohr hängen bleibt. Obwohl ich anderen
Titel aber auch als sehr schön in Erinnerung habe.

Gruß
Henning

Report this message

#45: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-29 16:27:15 by guenterhackel

On 29.12.2005 12:14, Henning Paul wrote:

&gt; Ich steh' zu meinem Musikgeschmack. Kann jeder denken drüber was er möchte.
&gt; Ich brauche niemandem zu gefallen.

Hallo
Genau, gut gesprochen! Nur Weicheier orientieren sich an
Geschmacksvorgaben und &quot;IN-OUT&quot; Gelaber.
gh

np: &quot;Zeitvergehen&quot; (Wolfgang Mitterer)

Report this message

#46: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-29 16:53:39 by Oliver Ding

&quot;Henning Paul&quot; &lt;<a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt; Heute hab' ich mir die &quot;Stars Of CCTV&quot; von Hard-Fi gegönnt.

Live recht spaßig, auf Dauer fällt aber zu sehr auf, wie sehr diese
Musik Patchwork ist. Ein bißchen Clash, ein wenig Blur, oben drauf
noch die Specials, Prefab Sprout und The Jam - fertig ist der
kommerzialisierte Bruder der Dead 60s. Die machen nicht viel anders,
haben aber mehr Wumms im Arsch.

Daß sich überdies beide Bands an &quot;Seven nation army&quot; versucht haben,
ist sicherlich mehr als Zufall. Auch hier haben die Dead 60s die Nase
vorn.

np: Ryan Adams - Voices

»Socke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#47: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-29 16:55:50 by Oliver Ding

&quot;Henning Paul&quot; &lt;<a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt; Das jüngste Werk von Coldplay halte ich für überbewertet. Die &quot;A Rush Of
&gt; Blood To The Head&quot; fand ich noch richtig gut, aber von den Singles von
&gt; &quot;X&amp;Y&quot; konnte mich nichts mitreißen, wie es damals &quot;In My Place&quot; vermochte.

Richtig. Album wegwerfen. Die &quot;Talk&quot;-Single reicht völlig aus.

np: Kraftwerk - Computer love

»Socke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#48: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-29 17:01:04 by Oliver Ding

&quot;Michael Starosta&quot; &lt;<a href="mailto:Staso.Spamfalle&#64;gmx.net" target="_blank">Staso.Spamfalle&#64;gmx.net</a>&gt; schrieb:
&gt; Thomas Koenig &lt;<a href="mailto:fossa&#64;gmx.li" target="_blank">fossa&#64;gmx.li</a>&gt; wrote:
&gt;
&gt;&gt;&gt; Die üblichen Seichtheitsausfälle haben sich beinahe verdünnisiert. ;-)
&gt;&gt;
&gt;&gt; WSH, Gorillaz, Robbie, Athlete und Madness machen neuerdings Hardrock?
&gt;
&gt; &quot;Seichtheit&quot; definiert sich doch nicht aus dem &quot;Härtegrad&quot; der Musik.

Pssst, Du kannst Thomas doch nicht mit ernsthaften Argumenten kommen.
;-)

np: Metallica - Hero for a day (Kann nicht seicht sein, ist ja Hardrock)

»So &quot;SCNR&quot; cke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#49: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-29 18:44:40 by Thomas Koenig

Günter Hackel wrote:

&gt; Genau, gut gesprochen! Nur Weicheier orientieren sich an
&gt; Geschmacksvorgaben und &quot;IN-OUT&quot; Gelaber.

Du bist ein echter Rebell, Lutz. Wir sind stolz auf Dich.

--
np: RS - It's only Rock'n'Roll

Report this message

#50: Re: Jahrescharts

Posted on 2005-12-29 18:47:47 by Thomas Koenig

Oliver Ding wrote:

&gt; Pssst, Du kannst Thomas doch nicht mit ernsthaften Argumenten kommen.

Na, Olli, hast neben der Nationalismusdefinition auch die
Seichtheitsdefinition gepachtet? Wie teuer ist das eigentlich?

Report this message

#51: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-19 05:14:47 by Marc

&gt; Das jüngste Werk von Coldplay halte ich für überbewertet.

Finde ich gar nicht, es ist ihr bestes bisher. So können Meinungen
auseinander gehen. Und so richtig kommerzig ist es auch nicht,
oder findet jemand, dass dieses Album ohrwurmlastig ist ?

&gt;Die &quot;A Rush Of Blood To The Head&quot; fand ich noch richtig gut,

Die ist auch gut, aber nicht so gut wie X&amp;Y.(nur meine Meinung)

&gt; aber von den Singles von
&gt; &quot;X&amp;Y&quot; konnte mich nichts mitreißen, wie es damals &quot;In My Place&quot; vermochte.

Die B-Seiten sind doch ganz nett ? kaufenswert sind die schon.Da erlebe ich
eher bei Depeche Mode eine kleine Pleite.(z.B. Newborn)

LG,

Marc

Report this message

#52: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-19 16:35:00 by Henning Paul

Hallo Marc,

was wärmst Du hier eigentlich 4 Monate alte Threads auf?

Marc schrieb:

&gt;&gt; Das jüngste Werk von Coldplay halte ich für überbewertet.
&gt;
&gt; Finde ich gar nicht, es ist ihr bestes bisher. So können Meinungen
&gt; auseinander gehen. Und so richtig kommerzig ist es auch nicht,
&gt; oder findet jemand, dass dieses Album ohrwurmlastig ist ?

Ach, ein Album ist nur gut, wenn es nicht kommerzig und nicht ohrwurmlastig
ist? Ganz schön elitär. &quot;Alles was eine Melodie hat, ist
kommerziell!!eins!&quot; Björk-Hörer oder was? &lt;duck&gt;

&gt;&gt; aber von den Singles von
&gt;&gt; &quot;X&amp;Y&quot; konnte mich nichts mitreißen, wie es damals &quot;In My Place&quot;
&gt;&gt; vermochte.
&gt;
&gt; Die B-Seiten sind doch ganz nett ? kaufenswert sind die schon.

Dazu müsste ich mir die aber erst einmal zur Probe anhören.

Gruß
Henning
--
henning paul home: <a href="http://www.geocities.com/hennichodernich" target="_blank">http://www.geocities.com/hennichodernich</a>
PM: <a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a> , ICQ: 111044613

Report this message

#53: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-19 20:53:15 by Werner Franke

Henning Paul wrote:
&gt;
&gt; Ach, ein Album ist nur gut, wenn es nicht kommerzig und nicht ohrwurmlastig
&gt; ist? Ganz schön elitär. &quot;Alles was eine Melodie hat, ist
&gt; kommerziell!!eins!&quot; Björk-Hörer oder was? &lt;duck&gt;

Da musst du dich nicht ducken, Henning :)

Report this message

#54: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 02:19:57 by Thomas Koenig

Werner Franke wrote:
&gt; Henning Paul wrote:
&gt;&gt; Ach, ein Album ist nur gut, wenn es nicht kommerzig und nicht ohrwurmlastig
&gt;&gt; ist? Ganz schön elitär. &quot;Alles was eine Melodie hat, ist
&gt;&gt; kommerziell!!eins!&quot; Björk-Hörer oder was? &lt;duck&gt;
&gt;
&gt; Da musst du dich nicht ducken, Henning :)

Abegesehen davon ist x+y natuerlich eines der kommerziellsten Alben der
letzten jahre; toppt in der Kategorie /Back to Bedlam/ und /Taller in
More Ways/. Auf einem Niveau mit /Life for Rent/ und weniger kommerziell
als /Von hier an blind (Her mit den Euros)/.

Was ja bekanntermassen nichts schlechtes ist.

Und &quot;elitaer&quot; ist jemand, der Coldplay fuer unkommerziell haelt,
natuerlich erst recht nicht.

--
np: Sway - Products

Report this message

#55: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 02:53:52 by Locke

Ich zitiere hier mal Werner Franke:
&gt;Henning Paul wrote:
&gt;&gt; Ach, ein Album ist nur gut, wenn es nicht kommerzig und nicht ohrwurmlastig
&gt;&gt; ist? Ganz schön elitär. &quot;Alles was eine Melodie hat, ist
&gt;&gt; kommerziell!!eins!&quot; Björk-Hörer oder was? &lt;duck&gt;
&gt;
&gt;Da musst du dich nicht ducken, Henning :)

Ach doch, is schon besser so! Erst dieses prollige Eliten-Klischee
(Melodie wären kommerziell), und dann auch noch Björk als Beispiel
zitieren, nur weil sie anspruchsvolle Musik macht. Aber dummerweise ist
Björk kommerziell ziemlich erfolgreich, und außerdem gibt es in ihrer
Musik jede Menge Melodie, das Beispiel ging also ziemlich in die Hose.
Nachdem der gute Henning seine Reputation auf diese Weise nun dauerhaft
versaut hat, tut er gut daran, sich zu ducken und auch ein paar Monate in
dieser Stellung zu verharren.

CU,
Locke

NP: Einstürzende Neubauten &quot;Total Eclipse of the Sun&quot;
--
_ __ ___ _ __ ___ \\|||//
| | / \ / _/| |/ /| _| / @ @ \
| |__| || || |_ | \ | _| (| \ |)
|____|\__/ \__\|_|\_\|___| \__=__/
| |

Report this message

#56: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 03:35:46 by Thomas Koenig

Locke wrote:
&gt; Ich zitiere hier mal Werner Franke:

Heh, es lesen also immer noch alle mit (Socke, Lutz, Lukas, die
Gruftie-Fraktion, die Starostas und Claus Reibestein sicher auch). Warum
ist die Gruppe trotzdem tot?

&gt;&gt; Henning Paul wrote:
&gt;&gt;&gt; Ach, ein Album ist nur gut, wenn es nicht kommerzig und nicht ohrwurmlastig
&gt;&gt;&gt; ist? Ganz schön elitär. &quot;Alles was eine Melodie hat, ist
&gt;&gt;&gt; kommerziell!!eins!&quot; Björk-Hörer oder was? &lt;duck&gt;
&gt;&gt; Da musst du dich nicht ducken, Henning :)
&gt;
&gt; Ach doch, is schon besser so! Erst dieses prollige Eliten-Klischee

Ich finde das nicht voellig hergeholt: Marc (der quasi-OP) liess schon
durchblicken, dass kommerziell fuer ihn schlecht ist. Und es ist zwar
uebrtrieben da von &quot;elitaer&quot; zu reden, aber solches Gesabbel habe ich in
meinem familiaeren Umfeld noch nie gehoert, unter Akademikern und Studis
dagegen durchaus schon oefter mal.

&gt; (Melodie wären kommerziell), und dann auch noch Björk als Beispiel
&gt; zitieren, nur weil sie anspruchsvolle Musik macht.

Macht sie das? Seit sie die Sugarcubes verliess, macht sie IMO vor allem
nervende Musik. Ich habe ja bekanntermassen nichts fuer &quot;anspruchsvolle&quot;
Musik uebrig, versuche mich aber zu bilden, um auch etwas komplexere
Musik zu verstehen und moegen. Bjoerk scheint mir da aber
aussergewoehnlich aufgesetzt.

&gt; Nachdem der gute Henning seine Reputation auf diese Weise nun dauerhaft
&gt; versaut hat, tut er gut daran, sich zu ducken und auch ein paar Monate in
&gt; dieser Stellung zu verharren.

Aber iwo. Jeder soll hier posten, was er will (solange es kein
Nazi-Geposte ist). Lieber lasse ich mir von Wolfgang erklaeren, warum
ich unbedingt $obskure_Led_Zepplin_C_Seite hoeren muesste, als dass hier
niemand was postet.

&gt; NP: Einstürzende Neubauten &quot;Total Eclipse of the Sun&quot;

Nicht, dass ich den Neubauten nichts abgewinnen koennte, aber Du hoerst
sie zu oft.

--
np: Mazzy Star - I'm sailin'

Report this message

#57: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 07:57:37 by Henning Paul

Locke wrote:

&gt; Ich zitiere hier mal Werner Franke:
&gt;&gt;Henning Paul wrote:
&gt;&gt;&gt; Ach, ein Album ist nur gut, wenn es nicht kommerzig und nicht
&gt;&gt;&gt; ohrwurmlastig ist? Ganz schön elitär. &quot;Alles was eine Melodie hat, ist
&gt;&gt;&gt; kommerziell!!eins!&quot; Björk-Hörer oder was? &lt;duck&gt;
&gt;&gt;
&gt;&gt;Da musst du dich nicht ducken, Henning :)
&gt;
&gt; Ach doch, is schon besser so! Erst dieses prollige Eliten-Klischee
&gt; (Melodie wären kommerziell), und dann auch noch Björk als Beispiel
&gt; zitieren, nur weil sie anspruchsvolle Musik macht. Aber dummerweise ist
&gt; Björk kommerziell ziemlich erfolgreich, und außerdem gibt es in ihrer
&gt; Musik jede Menge Melodie, das Beispiel ging also ziemlich in die Hose.
&gt; Nachdem der gute Henning seine Reputation auf diese Weise nun dauerhaft
&gt; versaut hat, tut er gut daran, sich zu ducken und auch ein paar Monate in
&gt; dieser Stellung zu verharren.

Wow, Deiner Argumentation zufolge müßte ich demzufolge Reputation gehabt
haben, und das läßt mich rückwirkend schon mal 3dB größer werden. ;-)

Aber da mein Ruf jetzt ja eh versaut ist, kann ich ja gestehen, daß ich
genau einen Titel von Björk gar nicht mal so schlecht finde. Ratet mal...
Richtig, &quot;It's Oh So Quiet&quot;.

&lt;provokation&gt;
Und bezüglich Björks Melodien - wenn die nicht über
Tonika-Subdominante-Dominante-Harmonien liegen, sind die für mich nichts
wert.
&lt;/provokation&gt;

Gestern mittag packe mich die unbändige Lust &quot;Sense&quot; von den Lightning Seeds
zu hören, und da habe ich das doch glatt gemacht. &lt;opi-speak&gt;Das war noch
Musik, sowas gibts ja heute gar nicht mehr!!!&lt;/opi-speak&gt;

Und wo ich diese Zeilen hier schreibe, wegen Melodie und Harmonien und so,
bekomme ich unglaubliche Lust auf James' &quot;Say Something&quot; in der
Live-Version von der &quot;Getting Away With It&quot;.
Nur leider sitze ich hier in der Uni und auf meinem MP3-Stick befinden sich
höchstens noch The Tears oder so. Zur Not auch nicht schlecht. &lt;nachguck&gt;
Mist, es sind nur Mando Diao und Sugarplum Fairy.

Gruß
Henning

Report this message

#58: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 12:17:03 by Locke

Ich zitiere hier mal Henning Paul:
&gt;Locke wrote:
&gt;&gt; Ach doch, is schon besser so! Erst dieses prollige Eliten-Klischee
&gt;&gt; (Melodie wären kommerziell), und dann auch noch Björk als Beispiel
&gt;&gt; zitieren, nur weil sie anspruchsvolle Musik macht. Aber dummerweise ist
&gt;&gt; Björk kommerziell ziemlich erfolgreich, und außerdem gibt es in ihrer
&gt;&gt; Musik jede Menge Melodie, das Beispiel ging also ziemlich in die Hose.
&gt;&gt; Nachdem der gute Henning seine Reputation auf diese Weise nun dauerhaft
&gt;&gt; versaut hat, tut er gut daran, sich zu ducken und auch ein paar Monate in
&gt;&gt; dieser Stellung zu verharren.
&gt;
&gt;Wow, Deiner Argumentation zufolge müßte ich demzufolge Reputation gehabt
&gt;haben, und das läßt mich rückwirkend schon mal 3dB größer werden. ;-)

Tja, alles eine Frge der Perspektive ...

&gt;Aber da mein Ruf jetzt ja eh versaut ist, kann ich ja gestehen, daß ich
&gt;genau einen Titel von Björk gar nicht mal so schlecht finde. Ratet mal...
&gt;Richtig, &quot;It's Oh So Quiet&quot;.

Es geht ja gar nicht darum, ob Du ihre Musik magst oder nicht, es ging
darum, daß Du sie als Beispiel für etwas heranziehst, wofür sie einfach
nicht als Beispiel taugt.

&gt;&lt;provokation&gt;
&gt;Und bezüglich Björks Melodien - wenn die nicht über
&gt;Tonika-Subdominante-Dominante-Harmonien liegen, sind die für mich nichts
&gt;wert.
&gt;&lt;/provokation&gt;

Etwas besserer Versuch als der Spruch von gestern, reicht aber in meinen
Augen noch lange nicht aus, um Dich zu rehabilitieren.

&gt;Gestern mittag packe mich die unbändige Lust &quot;Sense&quot; von den Lightning Seeds
&gt;zu hören, und da habe ich das doch glatt gemacht. &lt;opi-speak&gt;Das war noch
&gt;Musik, sowas gibts ja heute gar nicht mehr!!!&lt;/opi-speak&gt;

Soll ich jetzt auch anfangen, die Platten aufzuzählen, die ich gestern
gehört habe? Ich lasse es lieber, ein NP:-Vermerk pro Posting muß reichen.

&gt;Und wo ich diese Zeilen hier schreibe, wegen Melodie und Harmonien und so,
&gt;bekomme ich unglaubliche Lust auf James' &quot;Say Something&quot; in der
&gt;Live-Version von der &quot;Getting Away With It&quot;.

Kenne ich nicht, aber sehe jetzt auch keine Veranlassung dazu, daran etwas
ändern zu wollen.

&gt;Nur leider sitze ich hier in der Uni und auf meinem MP3-Stick befinden sich
&gt;höchstens noch The Tears oder so. Zur Not auch nicht schlecht. &lt;nachguck&gt;
&gt;Mist, es sind nur Mando Diao und Sugarplum Fairy.

Dumm gelaufen.

CU,
Locke

NP: Coil &quot;Spring Equinox&quot;
--
_ __ ___ _ __ ___ \\|||//
| | / \ / _/| |/ /| _| / @ @ \
| |__| || || |_ | \ | _| (| \ |)
|____|\__/ \__\|_|\_\|___| \__=__/
| |

Report this message

#59: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 12:17:07 by Locke

Ich zitiere hier mal Thomas Koenig:

&gt;Heh, es lesen also immer noch alle mit (Socke, Lutz, Lukas, die
&gt;Gruftie-Fraktion, die Starostas und Claus Reibestein sicher auch). Warum
&gt;ist die Gruppe trotzdem tot?

Momentaner Mangel an Stichwortgebern vielleicht.

&gt;Locke wrote:
&gt;&gt; Ich zitiere hier mal Werner Franke:
&gt;&gt;&gt; Henning Paul wrote:
&gt;&gt;&gt;&gt; Ach, ein Album ist nur gut, wenn es nicht kommerzig und nicht ohrwurmlastig
&gt;&gt;&gt;&gt; ist? Ganz schön elitär. &quot;Alles was eine Melodie hat, ist
&gt;&gt;&gt;&gt; kommerziell!!eins!&quot; Björk-Hörer oder was? &lt;duck&gt;
&gt;&gt;&gt; Da musst du dich nicht ducken, Henning :)
&gt;&gt; Ach doch, is schon besser so! Erst dieses prollige Eliten-Klischee
&gt;
&gt;Ich finde das nicht voellig hergeholt: Marc (der quasi-OP) liess schon
&gt;durchblicken, dass kommerziell fuer ihn schlecht ist. Und es ist zwar
&gt;uebrtrieben da von &quot;elitaer&quot; zu reden, aber solches Gesabbel habe ich in
&gt;meinem familiaeren Umfeld noch nie gehoert, unter Akademikern und Studis
&gt;dagegen durchaus schon oefter mal.

Ich habe ja nicht den Vorwurf an sich kritisiert, sondern nur die Art, wie
er hervorgebracht wurde.

&gt;Macht sie das? Seit sie die Sugarcubes verliess, macht sie IMO vor allem
&gt;nervende Musik. Ich habe ja bekanntermassen nichts fuer &quot;anspruchsvolle&quot;
&gt;Musik uebrig, versuche mich aber zu bilden, um auch etwas komplexere
&gt;Musik zu verstehen und moegen. Bjoerk scheint mir da aber
&gt;aussergewoehnlich aufgesetzt.

Ich weiß schon, was Du meinst, auch wenn ich es nicht als &quot;aufgesetzt&quot;
bezeichnen würde. Und meiner Meinung nach hebt sie das in angenehmer Weise
aus der öden Masse langweiliger Popmusik hervor, aber das bleibt
Geschmackssache. Trotzdem ist Björks Musik reinster Pop und auch ziemlich
kommerziell.

&gt;&gt; NP: Einstürzende Neubauten &quot;Total Eclipse of the Sun&quot;
&gt;
&gt;Nicht, dass ich den Neubauten nichts abgewinnen koennte, aber Du hoerst
&gt;sie zu oft.

So? Zugegeben, ich höre sie oft und gern, aber mir sind keine negative
Nebenwirkungen von häufigem Neubauten-Konsum bekannt geworden. Also woran
machst Du das fest, daß es zu oft ist?

CU,
Locke

NP: Coil &quot;Spring Equinox&quot;
--
_ __ ___ _ __ ___ \\|||//
| | / \ / _/| |/ /| _| / @ @ \
| |__| || || |_ | \ | _| (| \ |)
|____|\__/ \__\|_|\_\|___| \__=__/
| |

Report this message

#60: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 12:32:45 by Henning Paul

Locke wrote:

&gt;&gt;Aber da mein Ruf jetzt ja eh versaut ist, kann ich ja gestehen, daß ich
&gt;&gt;genau einen Titel von Björk gar nicht mal so schlecht finde. Ratet mal...
&gt;&gt;Richtig, &quot;It's Oh So Quiet&quot;.
&gt;
&gt; Es geht ja gar nicht darum, ob Du ihre Musik magst oder nicht, es ging
&gt; darum, daß Du sie als Beispiel für etwas heranziehst, wofür sie einfach
&gt; nicht als Beispiel taugt.

Ich hab ihre Fans als Beispiel für Leute herangezogen, die ihren
Musikgeschmack für dem Durchschnitt gegenüber höherwertig halten und für
die Titel mit Ohrwurmqualitäten gleich &quot;kommerziell&quot; (abwertend gemeint)
sind, und das dazu auch noch in provokanter Formulierung. Ich hätte auch
&quot;Radiohead-Hörer, oder was?&quot; oder &quot;Pink Floyd-Hörer, oder was?&quot; schreiben
können (um es mir hier mit noch ein paar Leuten mehr zu verscherzen).

Es geht nicht um die Musik, sondern um die Attitüde ihrer Anhänger.

&gt;&gt;Und wo ich diese Zeilen hier schreibe, wegen Melodie und Harmonien und so,
&gt;&gt;bekomme ich unglaubliche Lust auf James' &quot;Say Something&quot; in der
&gt;&gt;Live-Version von der &quot;Getting Away With It&quot;.
&gt;
&gt; Kenne ich nicht, aber sehe jetzt auch keine Veranlassung dazu, daran etwas
&gt; ändern zu wollen.

Melodien. Harmonien. Ohrwürmer. Kommerziell?

&gt;&gt;Nur leider sitze ich hier in der Uni und auf meinem MP3-Stick befinden
&gt;&gt;sich höchstens noch The Tears oder so. Zur Not auch nicht schlecht.
&gt;&gt;&lt;nachguck&gt; Mist, es sind nur Mando Diao und Sugarplum Fairy.
&gt;
&gt; Dumm gelaufen.

Ja, das ist echt übel. Mein Bruder hatte sich die gekauft, und ich hatte
damals gedacht, wäre ja vielleicht einen Versuch wert, die mal
durchzuhören.

Gruß
Henning

Report this message

#61: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 13:35:43 by Locke

Ich zitiere hier mal Henning Paul:
&gt;Locke wrote:
&gt;&gt; Es geht ja gar nicht darum, ob Du ihre Musik magst oder nicht, es ging
&gt;&gt; darum, daß Du sie als Beispiel für etwas heranziehst, wofür sie einfach
&gt;&gt; nicht als Beispiel taugt.
&gt;
&gt;Ich hab ihre Fans als Beispiel für Leute herangezogen, die ihren
&gt;Musikgeschmack für dem Durchschnitt gegenüber höherwertig halten und für
&gt;die Titel mit Ohrwurmqualitäten gleich &quot;kommerziell&quot; (abwertend gemeint)
&gt;sind, und das dazu auch noch in provokanter Formulierung. Ich hätte auch
&gt;&quot;Radiohead-Hörer, oder was?&quot; oder &quot;Pink Floyd-Hörer, oder was?&quot; schreiben
&gt;können (um es mir hier mit noch ein paar Leuten mehr zu verscherzen).

Das habe ich schon so verstanden, und genau das Beispiel halte ich für
untauglich, weil nämlich die Musik von Björk (Radiohead, Pink Floyd ...
whatever) hochgradig kommerziell, melodie- und z.T. sogar ohrwurmlastig
ist. Der von Dir porträtierte Fan kann sich eine solche Kritik gar nicht
leisten (üblicherweise wird meiner Erfahrung nach die Überlegenheit des
eigenen Geschmacks von solchen Leuten auch an anderen Dingen festgemacht).
Hättest Du versucht, Marc als Freejazz-Hörer zu diffamieren, dann hätte ich
das nachvollziehen können.

&gt;Es geht nicht um die Musik, sondern um die Attitüde ihrer Anhänger.

Kann man in diesem Fall aber nicht trennen, Begründung steht oben.

&gt;&gt;&gt;Und wo ich diese Zeilen hier schreibe, wegen Melodie und Harmonien und so,
&gt;&gt;&gt;bekomme ich unglaubliche Lust auf James' &quot;Say Something&quot; in der
&gt;&gt;&gt;Live-Version von der &quot;Getting Away With It&quot;.
&gt;&gt;
&gt;&gt; Kenne ich nicht, aber sehe jetzt auch keine Veranlassung dazu, daran etwas
&gt;&gt; ändern zu wollen.
&gt;
&gt;Melodien. Harmonien. Ohrwürmer. Kommerziell?

Das Klischee kommt von Dir, da mußt Du selber zusehen, wie Du das in Deinem
Weltbild unterbringst.

CU,
Locke

NP: Firewater &quot;Psychopharmacology&quot;
--
_ __ ___ _ __ ___ \\|||//
| | / \ / _/| |/ /| _| / @ @ \
| |__| || || |_ | \ | _| (| \ |)
|____|\__/ \__\|_|\_\|___| \__=__/
| |

Report this message

#62: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 14:59:31 by Henning Paul

Locke schrieb:

&gt; Ich zitiere hier mal Henning Paul:
&gt;&gt;Ich hab ihre Fans als Beispiel für Leute herangezogen, die ihren
&gt;&gt;Musikgeschmack für dem Durchschnitt gegenüber höherwertig halten und für
&gt;&gt;die Titel mit Ohrwurmqualitäten gleich &quot;kommerziell&quot; (abwertend gemeint)
&gt;&gt;sind, und das dazu auch noch in provokanter Formulierung. Ich hätte auch
&gt;&gt;&quot;Radiohead-Hörer, oder was?&quot; oder &quot;Pink Floyd-Hörer, oder was?&quot; schreiben
&gt;&gt;können (um es mir hier mit noch ein paar Leuten mehr zu verscherzen).
&gt;
&gt; Das habe ich schon so verstanden, und genau das Beispiel halte ich für
&gt; untauglich, weil nämlich die Musik von Björk (Radiohead, Pink Floyd ...
&gt; whatever) hochgradig kommerziell, melodie- und z.T. sogar ohrwurmlastig
&gt; ist. Der von Dir porträtierte Fan kann sich eine solche Kritik gar nicht
&gt; leisten (üblicherweise wird meiner Erfahrung nach die Überlegenheit des
&gt; eigenen Geschmacks von solchen Leuten auch an anderen Dingen festgemacht).
&gt; Hättest Du versucht, Marc als Freejazz-Hörer zu diffamieren, dann hätte
&gt; ich das nachvollziehen können.

Ich kann nicht beurteilen, wie tolerant Freejazz-Hörer anderen Musikstilen
gegenüber sind (ich kenne keinen), aber hierzugroup liest man ab und zu mal
Äußerungen von Fans selbsternannt anpruchsvoller Musik, die eine gewisse
Abschätzigkeit anderen Musikstilen gegenüber erkennen lassen. Meist in
Verbindung mit &quot;früher war alles besser&quot;-Statements. Daß diese zum größten
Teil unberechtigt sind, steht außer Frage. Wie Du schon schriebst,
Radiohead sind kommerziell (die von Marc erwähnten Coldplay natürlich
auch), aber der Radiohead-Hörer findet, die seien ja vieel besser als die
Sugababes bspw., die seien ja &quot;voll kommerziell&quot;.

&gt;&gt;Es geht nicht um die Musik, sondern um die Attitüde ihrer Anhänger.
&gt;
&gt; Kann man in diesem Fall aber nicht trennen, Begründung steht oben.

Richtig. Da stimme ich Dir voll zu.

&gt;&gt;Melodien. Harmonien. Ohrwürmer. Kommerziell?
&gt;
&gt; Das Klischee kommt von Dir, da mußt Du selber zusehen, wie Du das in
&gt; Deinem Weltbild unterbringst.

Das Klischee habe ich nur &quot;zitiert&quot;. Es gibt genügend Leute, die sich nur im
Geheimen trauen Crowded House zu hören, aus Angst ihre SOAD-Reputation zu
verlieren.

Ich nicht. Ich habe aber auch keine SOAD-Reputation, und beabsichtige nicht,
mir auch noch eine anzulegen. ;-)

Gruß
Henning

np: James - Say Something (live)
--
henning paul home: <a href="http://www.geocities.com/hennichodernich" target="_blank">http://www.geocities.com/hennichodernich</a>
PM: <a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a> , ICQ: 111044613

Report this message

#63: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 15:40:49 by Werner Franke

Locke wrote:
&gt;
&gt; Aber dummerweise ist
&gt; Björk kommerziell ziemlich erfolgreich, und außerdem gibt es in ihrer
&gt; Musik jede Menge Melodie,

Nicht schlagen Locke, aber wenn man aus dem spaßfreien
Avantgarde-Bereich kommt und hauptsächlich Neubauten, Throbbing Gristle
und ähnliche Extremitäten präferiert (wirklich nichts gegen deinen
Geschmack, ehrlich!), dann kann es schonmal vorkommen, dass man Björks
Nervereien fälschlicherweise für Melodien hält :)))

&gt; Nachdem der gute Henning seine Reputation auf diese Weise nun dauerhaft
&gt; versaut hat

Ach was, nun lass mal den Henning in Ruhe. Gut dass wir mit ihm hier im
Kreis der Oldiefetischisten und vermeintlichen Bessergeschmäckler einen
der wenigen richtigen Pop-Fans haben.

Report this message

#64: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 15:45:19 by Werner Franke

Henning Paul wrote:
&gt;
&gt; Es gibt genügend Leute, die sich nur im
&gt; Geheimen trauen Crowded House zu hören, aus Angst ihre SOAD-Reputation zu
&gt; verlieren.

Ihr kennt aber alles komische Leute :) Ich empfinde es immer noch als
Privileg, sich zu gutem Pop bekennen zu dürfen und SOAD für
Dumpfbeutelkrach zu halten.

Report this message

#65: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 17:21:49 by Locke

Ich zitiere hier mal Henning Paul:
&gt;Ich kann nicht beurteilen, wie tolerant Freejazz-Hörer anderen Musikstilen
&gt;gegenüber sind (ich kenne keinen), aber hierzugroup liest man ab und zu mal
&gt;Äußerungen von Fans selbsternannt anpruchsvoller Musik, die eine gewisse
&gt;Abschätzigkeit anderen Musikstilen gegenüber erkennen lassen.

Abschätzigkeit gegenüber Musik, die man selber nicht mag, tritt in der Tat
immer wieder auf, nicht nur bei Hörern von sogenannter anspruchsvoller
Musik. Da mußt Du Dir nur z.B. Werners gesammelte Werke ansehen (war nur
ein Beispiel, nicht persönlich gemeint). Es ist eben ziemlich naheliegend,
den eigenen Geschmack zu verabsolutieren. Hat aber auch nichts mit der
Geschmacksausrichtung zu tun.

&gt; Wie Du schon schriebst,
&gt;Radiohead sind kommerziell (die von Marc erwähnten Coldplay natürlich
&gt;auch), aber der Radiohead-Hörer findet, die seien ja vieel besser als die
&gt;Sugababes bspw., die seien ja &quot;voll kommerziell&quot;.

Mag sein, daß es solche Stimmen gibt, aber mir sind solche Äußerungen noch
nicht untergekommen. Können also nicht so häufig sein, daß das als Klischee
taugen würde.

Nimm mich als Beispiel, ich bin ja Radiohead- und Björk-Hörer, und finde
diese natürlich auch viel besser als die Sugababes, aber nur darum, weil
sie sich interessanter anhören und nicht so schnell langweilen.
Aber okay, ich bin vermutlich nur ein Einzelbeispiel und bin deshalb nicht
ausreichend, solche Klischees zu widerlegen.

&gt;Das Klischee habe ich nur &quot;zitiert&quot;. Es gibt genügend Leute, die sich nur im
&gt;Geheimen trauen Crowded House zu hören, aus Angst ihre SOAD-Reputation zu
&gt;verlieren.

Du darfst diesen Leuten gern mein Beileid zum Ausdruck bringen (aber sag
nicht &quot;aufrichtiges Beileid&quot;, das könnte gelogen sein).

CU,
Locke

NP: Herbst in Peking &quot;German Fool&quot;
--
_ __ ___ _ __ ___ \\|||//
| | / \ / _/| |/ /| _| / @ @ \
| |__| || || |_ | \ | _| (| \ |)
|____|\__/ \__\|_|\_\|___| \__=__/
| |

Report this message

#66: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 17:21:49 by Locke

Ich zitiere hier mal Werner Franke:

&gt;Nicht schlagen Locke, aber wenn man aus dem spaßfreien
&gt;Avantgarde-Bereich kommt und hauptsächlich Neubauten, Throbbing Gristle
&gt;und ähnliche Extremitäten präferiert [...]

Nee nee Werner, das geht ja nun meilenweit am Ziel vorbei. Spaßfrei ist die
Avantgarde ja nun gar nicht, zumindest nicht die, die ich präferiere.
Ganz im Gegentum, ich halte Humor in der Musik (vulgo: Spaß) sogar für sehr
wichtig. Und davon haben auch die Neubauten oder Throbbing Gristle eine
ganze Menge, auch wenn es eine Frage des persönlichen Humorverständnisses
sein mag, dieses auch zu bemerken.

&gt; (wirklich nichts gegen deinen
&gt;Geschmack, ehrlich!), dann kann es schonmal vorkommen, dass man Björks
&gt;Nervereien fälschlicherweise für Melodien hält :)))

Was ist daran falsch?
Oder spielen wir jetzt gerade das Spiel &quot;Melodie hat nur das, was Werner
und Henning für gut befinden&quot;?

&gt;&gt; Nachdem der gute Henning seine Reputation auf diese Weise nun dauerhaft
&gt;&gt; versaut hat
&gt;
&gt;Ach was, nun lass mal den Henning in Ruhe. Gut dass wir mit ihm hier im
&gt;Kreis der Oldiefetischisten und vermeintlichen Bessergeschmäckler einen
&gt;der wenigen richtigen Pop-Fans haben.

Ich habe ja nichts gegen Henning oder seinen Geschmack an sich, es stört
mich nur, wenn er mit untauglichen Klischees aus der untersten Ecke der
Mottenkiste herumoperiert.

CU,
Locke

NP: Herbst in Peking &quot;German Fool&quot;
--
_ __ ___ _ __ ___ \\|||//
| | / \ / _/| |/ /| _| / @ @ \
| |__| || || |_ | \ | _| (| \ |)
|____|\__/ \__\|_|\_\|___| \__=__/
| |

Report this message

#67: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 17:47:48 by Oliver Ding

&quot;Henning Paul&quot; &lt;<a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt; Ich hab ihre Fans als Beispiel für Leute herangezogen, die ihren
&gt; Musikgeschmack für dem Durchschnitt gegenüber höherwertig halten und
&gt; für die Titel mit Ohrwurmqualitäten gleich &quot;kommerziell&quot; (abwertend
&gt; gemeint) sind, und das dazu auch noch in provokanter Formulierung. Ich
&gt; hätte auch &quot;Radiohead-Hörer, oder was?&quot; oder &quot;Pink Floyd-Hörer, oder
&gt; was?&quot; schreiben können (um es mir hier mit noch ein paar Leuten mehr zu
&gt; verscherzen).

Dumm nur, daß auch diese Bands reichlich Ohrwürmer im Repertoire haben
bzw. hatten. :-)

&gt; Es geht nicht um die Musik, sondern um die Attitüde ihrer Anhänger.

Ich denke eher, es geht um Scheuklappen. Die nerven sowohl bei den
Besserhörern als auch bei denen, die sich von denen durch vergleichbare
Engstirnigkeit abgrenzen wollen.

&gt; Melodien. Harmonien. Ohrwürmer. Kommerziell?

Nicht zwingend. Nicht jede auf kommerziell getrimmte Melodie ist ein
Ohrwurm, nicht jede ohne kommerziellen Hintersinn entworfene Melodie
mißlingt es, Ohrwurmqualitäten zu entwickeln.

np: The Notwist - Pilot

»Socke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#68: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-20 21:33:31 by Oliver Ding

&quot;Locke&quot; &lt;<a href="mailto:locke&#64;mad.scientist.com" target="_blank">locke&#64;mad.scientist.com</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt; Abschätzigkeit gegenüber Musik, die man selber nicht mag, tritt in der
&gt; Tat immer wieder auf, nicht nur bei Hörern von sogenannter
&gt; anspruchsvoller Musik.

Stimmt absolut. Und lustigerweise geschieht das mit den immer gleichen
Argumentationslinien (vgl.
&lt;<a href="http://www.sockenseite.de/usenet/brot.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/usenet/brot.html</a>&gt;).

np: Oomph! - Das letzte Streichholz

»Socke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#69: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-21 02:19:29 by Thomas Koenig

Werner Franke wrote:

&gt; Ach was, nun lass mal den Henning in Ruhe. Gut dass wir mit ihm hier im
&gt; Kreis der Oldiefetischisten und vermeintlichen Bessergeschmäckler einen
&gt; der wenigen richtigen Pop-Fans haben.

Wo kommt denn der Plural bei Bessergeschmaeckler her? Oder wo das
&quot;vermeintlich&quot;? Wobei ich, um Locke in Schutz zu nehmen, ein schwaches
Herz fuer vermeintlich und tatsaechlich guten Geschmack habe.

Aber wir sind vermutlich einer Meinung, dass man auch mal Kelly Clarkson
naschen darf, ohne in die Hoelle zu kommen. Besser schmecken tut's meist
auch.

--
np: Neko Case - Maybe Sparrows
geprueft massen- und bessergeschmacktauglich

Report this message

#70: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-21 02:24:45 by Thomas Koenig

Werner Franke wrote:
&gt; Henning Paul wrote:
&gt;&gt; Es gibt genügend Leute, die sich nur im
&gt;&gt; Geheimen trauen Crowded House zu hören, aus Angst ihre SOAD-Reputation zu
&gt;&gt; verlieren.
&gt;
&gt; Ihr kennt aber alles komische Leute :) Ich empfinde es immer noch als
&gt; Privileg, sich zu gutem Pop bekennen zu dürfen und SOAD für
&gt; Dumpfbeutelkrach zu halten.

Ich wuerde gerne mehr Leute meines Alters kennen, die wenigstens das
eine oder das andere kennen wuerden.

--
np: Neko Case - That Teenage Feeling
Top-5 Jahrescharts 2006, um mal wieder on-topic zu werden

Report this message

#71: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-21 08:15:59 by Henning Paul

Thomas Koenig wrote:

&gt; Werner Franke wrote:
&gt;&gt; Henning Paul wrote:
&gt;&gt;&gt; Es gibt genügend Leute, die sich nur im
&gt;&gt;&gt; Geheimen trauen Crowded House zu hören, aus Angst ihre SOAD-Reputation
&gt;&gt;&gt; zu verlieren.
&gt;&gt;
&gt;&gt; Ihr kennt aber alles komische Leute :) Ich empfinde es immer noch als
&gt;&gt; Privileg, sich zu gutem Pop bekennen zu dürfen und SOAD für
&gt;&gt; Dumpfbeutelkrach zu halten.
&gt;
&gt; Ich wuerde gerne mehr Leute meines Alters kennen, die wenigstens das
&gt; eine oder das andere kennen wuerden.

Das interessiert mich jetzt aber. Was hören die denn dann? (Ich gehe mal
davon aus, daß Du dem Teenageralter entwachsen bist.)

Gruß
Henning

Report this message

#72: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-21 23:07:43 by Johannes Starosta

Werner Franke &lt;<a href="mailto:tvc15&#64;t-online.de" target="_blank">tvc15&#64;t-online.de</a>&gt; schrieb:
&gt; Ihr kennt aber alles komische Leute :) Ich empfinde es immer noch als
&gt; Privileg, sich zu gutem Pop bekennen zu dürfen und SOAD für
&gt; Dumpfbeutelkrach zu halten.

Du solltest vielleicht einfach einen weiteren Versuch machen :) So
erging es mir nämlich: Ich empfand SOAD erst als &quot;Dumpfbeutelkrach&quot;, bis
ich über Staso an das extrem gute Livealbum &quot;Hypnotizing Philadelphia&quot;
kam :). Bei Iron Butterfly war es hingegen genau umgekehrt.(Hat
irgendwer eine Ahnung, warum sich &quot;In A Gadda-vida&quot; bis heute halten konnte? Im
Oldiebereich gibt es doch DEUTLICH Gefälligeres, das nicht so
langweilig klingt...) Wer ist aber eigentlich so blöd und verzichtet
auf öffentlichen Musikgenuss, um seine Reputation nicht zu verlieren?
Damit entgeht einen doch jeder Spass, unter anderen in drmrp :)
BTW: Was ist guter Pop? Und was ist schlechter? (1)

MFG, Johannes
NP: Steel Mill: Miijo And The Laying Of The Which
--
(1) Bitte bei Pop bleiben, Beispiele aus der Rockecke (wo es ja auch so
manche Gruseligkeit gibt) zählen NICHT, da schon zu oft durchgekaut :)
<a href="http://home.arcor.de/jstarosta" target="_blank">http://home.arcor.de/jstarosta</a>

Report this message

#73: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-22 00:40:30 by Werner Franke

Johannes Starosta wrote:
&gt;
&gt; Werner Franke &lt;<a href="mailto:tvc15&#64;t-online.de" target="_blank">tvc15&#64;t-online.de</a>&gt; schrieb:
&gt; &gt; Ihr kennt aber alles komische Leute :) Ich empfinde es immer noch als
&gt; &gt; Privileg, sich zu gutem Pop bekennen zu dürfen und SOAD für
&gt; &gt; Dumpfbeutelkrach zu halten.
&gt;
&gt; Du solltest vielleicht einfach einen weiteren Versuch machen :)

Nee danke Johannes, ich bin da ziemlich gut drin, intuitiv zu erkennen,
was meine Wellenlänge ist und was nicht.

&gt; Bei Iron Butterfly war es hingegen genau umgekehrt.(Hat
&gt; irgendwer eine Ahnung, warum sich &quot;In A Gadda-vida&quot; bis heute halten konnte?

Wie meinst du das, &quot;bis heute halten konnte&quot;? Ich hoffe doch mal
inständig, dass sich dieses grottige Prog-Relikt abseits von dieser NG
oder Oldie-Compilations für das 9Live-Klientel nirgendwo mehr halten
konnte :)

&gt; Wer ist aber eigentlich so blöd und verzichtet
&gt; auf öffentlichen Musikgenuss, um seine Reputation nicht zu verlieren?
&gt; Damit entgeht einen doch jeder Spass, unter anderen in drmrp :)

Allerdings.

&gt; BTW: Was ist guter Pop? Und was ist schlechter?

Ganz einfach:
Guter Pop ist Pop, der nicht verleugnet, Pop zu sein.
Schlechter Pop ist Pop, der vorgibt, Pop zu sein.
Oder auch Pet Shop Boys vs. Adam Green.

Report this message

#74: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-22 00:59:58 by Thomas Koenig

Werner Franke wrote:
&gt; Johannes Starosta wrote:
&gt;&gt; Werner Franke &lt;<a href="mailto:tvc15&#64;t-online.de" target="_blank">tvc15&#64;t-online.de</a>&gt; schrieb:
&gt;&gt;&gt; Ihr kennt aber alles komische Leute :) Ich empfinde es immer noch als
&gt;&gt;&gt; Privileg, sich zu gutem Pop bekennen zu dürfen und SOAD für
&gt;&gt;&gt; Dumpfbeutelkrach zu halten.
&gt;&gt; Du solltest vielleicht einfach einen weiteren Versuch machen :)
&gt;
&gt; Nee danke Johannes, ich bin da ziemlich gut drin, intuitiv zu erkennen,
&gt; was meine Wellenlänge ist und was nicht.

Ich glaube ich bin Typ-SOAD-Musik etwas wohlgesonnener als Werner, aber
ich muss auch sagen, three strikes and you're out. Da teste ich lieber
die J Evans Band an.

[...]

&gt;&gt; BTW: Was ist guter Pop? Und was ist schlechter?
&gt;
&gt; Ganz einfach:
&gt; Guter Pop ist Pop, der nicht verleugnet, Pop zu sein.
&gt; Schlechter Pop ist Pop, der vorgibt, Pop zu sein.
&gt; Oder auch Pet Shop Boys vs. Adam Green.

Netter Versuch, aber meiner ist besser:

Guter Pop kondensiert den Zeitgeist und setzt sich in den Ohren der
meisten Nicht-Popmusik-Interessierten und Pop-Musik-Interessierten fest.
Schlechter Pop plaetschert bei ffh vor sich hin, ohne dass es den
Versicherungsvertreter stoert.
Oder auch /Don't Cha/ versus /Eternal Flame/ (AK-Version)

--
np: The High Dials - Antenna
guter Pop.

Report this message

#75: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-22 08:21:49 by Henning Paul

Johannes Starosta wrote:

&gt; Hat irgendwer eine Ahnung, warum sich &quot;In A Gadda-vida&quot; bis heute halten
&gt; konnte?

Überzeugt durch Quantität anstatt Qualität...

SCNR
Henning(dem die 17 Minuten irgendwas als 12jährigen doch etwas imponierten)

Report this message

#76: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-22 08:26:38 by Ingo Leschnewsky

Hallo Johannes!

Johannes Starosta schrieb:

&gt; Bei Iron Butterfly war es hingegen genau umgekehrt.(Hat
&gt; irgendwer eine Ahnung, warum sich &quot;In A Gadda-vida&quot; bis heute halten konnte?

Weil keiner den Text verstanden hat...

Im Ernst: Es liegt am Gitarrenriff. Aus demselben Grund halten sich auch
Stücke wie &quot;Sunshine of your Love&quot; und &quot;Smoke on the Water&quot;: Man erkennt
die Stücke daran innerhalb von Millisekunden wieder, und muß nicht lange
überlegen, bevor man sagen kann: &quot;Ach ja, weißt Du noch? Damals auf der
Party...&quot;

Gruß,
Ingo

Report this message

#77: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-23 21:05:14 by Johannes Starosta

Werner Franke &lt;<a href="mailto:tvc15&#64;t-online.de" target="_blank">tvc15&#64;t-online.de</a>&gt; schrieb:
&gt; Nee danke Johannes, ich bin da ziemlich gut drin, intuitiv zu erkennen,
&gt; was meine Wellenlänge ist und was nicht.

Ich auch.

&gt;&gt; Bei Iron Butterfly war es hingegen genau umgekehrt.(Hat
&gt;&gt; irgendwer eine Ahnung, warum sich &quot;In A Gadda-vida&quot; bis heute halten konnte?
&gt;
&gt; Wie meinst du das, &quot;bis heute halten konnte&quot;? Ich hoffe doch mal

Eben in den Oldie Compilations und das es überhaupt noch verkauft wird.
Andere bessere Bands der Zeit (Steel Mill anyone?) sind heute
vergessen...

&gt; Ich hoffe doch mal
&gt; inständig, dass sich dieses grottige Prog-Relikt abseits von dieser NG
&gt; oder Oldie-Compilations für das 9Live-Klientel nirgendwo mehr halten
&gt; konnte :)

Dito. Diese Platte dürfte die größte Fehlinvestition sein, die ich je
getätigt habe und ich habe oft meine Zeit an schlechte Musik
verschwendet :) BTW: Iron Butterfly sind nicht Prog! Sondern sehr öder
gemachter Psychedelich. Gaaar kein Vergleich mit Amon Düül oder der
frühen Pink Floyd...
&gt;&gt; Wer ist aber eigentlich so blöd und verzichtet
&gt;&gt; auf öffentlichen Musikgenuss, um seine Reputation nicht zu verlieren?
&gt;&gt; Damit entgeht einen doch jeder Spass, unter anderen in drmrp :)
&gt;
&gt; Allerdings.
&gt;
&gt;&gt; BTW: Was ist guter Pop? Und was ist schlechter?
&gt;
&gt; Ganz einfach:
&gt; Guter Pop ist Pop, der nicht verleugnet, Pop zu sein.
&gt; Schlechter Pop ist Pop, der vorgibt, Pop zu sein.

Das ist sicher ein gutes Kriterium. Das gilt aber irgendwie für jede
Musik (ich sollte mich deswegen mal mit Volta Dar Mar
(1) befassen). Ich meinte eher die stilistischen Merkmale und wieweit
es sich nur uninspiriert wiederholt.

&gt; Oder auch Pet Shop Boys vs. Adam Green.
ABBA vs. spätere schwedische Grand Prix Beiträge *g*

MFG, Johannes
(1) Wenn man Pop durch Prog ersetzt. Ihr Gitarrist sagte dazu, dass
Prog der neue Punk sei, was Provokation angeht :) Laut TAZ Online
sollen sie eine Mischung aus Punk und Prog machen.a
--
NP: The Cream: White Dream
<a href="http://home.arcor.de/jstarosta" target="_blank">http://home.arcor.de/jstarosta</a>

Report this message

#78: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-23 21:09:55 by Johannes Starosta

Henning Paul &lt;<a href="mailto:henningpaul&#64;gmx.de" target="_blank">henningpaul&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:
&gt; Johannes Starosta wrote:
&gt;
&gt;&gt; Hat irgendwer eine Ahnung, warum sich &quot;In A Gadda-vida&quot; bis heute halten
&gt;&gt; konnte?
&gt;
&gt; Überzeugt durch Quantität anstatt Qualität...

Das düfte es sein. Danke für die Erleuchtung.

&gt; Henning(dem die 17 Minuten irgendwas als 12jährigen doch etwas imponierten)

Das war auch bei mir der Grund, die CD zuzulegen. Jetzt würde ich sie
gerne wieder loswerden (Ebay?), um davon mal etwas aus dem
aktuellen skandinavischen Prog anzutesten. Kann ja nur besser sein :)
Es gibt eine Live Version, die 19 Minuten dauert (*schauder*) Und
nochmal zwei Minuten lang das ständig gleiche Georgel...
Warum klingen dagegen 16 Minuten Spoonfull bei der Cream nicht
langweilig, sondern spannend und warum sind dann 40 Minuten Boogie von
Canned Heat einfach nur spannend?

--
MFG, Johannes
NP: The Cream: Sitting On Top Of The World
<a href="http://home.arcor.de/jstarosta" target="_blank">http://home.arcor.de/jstarosta</a>

Report this message

#79: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-23 21:12:31 by Johannes Starosta

Thomas Koenig &lt;<a href="mailto:fossa&#64;gmx.li" target="_blank">fossa&#64;gmx.li</a>&gt; schrieb:
&gt; Ich glaube ich bin Typ-SOAD-Musik etwas wohlgesonnener als Werner, aber
&gt; ich muss auch sagen, three strikes and you're out.

Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Könntest du das bitte für einen
Dummen wie mich näher erklären?

&gt; Guter Pop kondensiert den Zeitgeist und setzt sich in den Ohren der
&gt; meisten Nicht-Popmusik-Interessierten und Pop-Musik-Interessierten fest.
&gt; Schlechter Pop plaetschert bei ffh vor sich hin, ohne dass es den
&gt; Versicherungsvertreter stoert.

Jaaa! BTW: Was ist ffh und verpasst man was, wenn man es nicht hören
kann? Obwohl: Aufgrund deiner Beschreibung beantwortet sich die Frage
eigentlich von selbst...

--
MFG, Johannes
NP: The Cream: Sitting On Top Of The World
<a href="http://home.arcor.de/jstarosta" target="_blank">http://home.arcor.de/jstarosta</a>

Report this message

#80: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-23 21:17:47 by Johannes Starosta

Ingo Leschnewsky &lt;<a href="mailto:gondlir&#64;nurfuerspam.de" target="_blank">gondlir&#64;nurfuerspam.de</a>&gt; schrieb:
&gt; Weil keiner den Text verstanden hat...

Auch in ihren Geburtsland? I glaube eher, dass das Auditorium immer
noch mehr Drogen intus hatte, als die Band :)

&gt; Im Ernst: Es liegt am Gitarrenriff. Aus demselben Grund halten sich auch
&gt; Stücke wie &quot;Sunshine of your Love&quot; und &quot;Smoke on the Water&quot;: Man erkennt
&gt; die Stücke daran innerhalb von Millisekunden wieder, und muß nicht lange
&gt; überlegen, bevor man sagen kann: &quot;Ach ja, weißt Du noch? Damals auf der
&gt; Party...&quot;

Das dürfte in der Tat eine gute Erklärung sein. *g* Danke dafür.
Allerdings bringt sie mich zum Gruseln. (1) i
Das erklärt IMHO auch recht schlüssig, warum sich
so manches anderes sich bis heute halten konnte, wovor man als Nicht-
Zeitzeuge doch recht rätselnd steht :)

--
MFG, Johannes
(1) Damals auf der Party? Mit der Agro Berlin CD?
NP: The Cream
<a href="http://home.arcor.de/jstarosta" target="_blank">http://home.arcor.de/jstarosta</a>

Report this message

#81: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-23 21:46:40 by Thomas Koenig

Johannes Starosta wrote:
&gt; Thomas Koenig &lt;<a href="mailto:fossa&#64;gmx.li" target="_blank">fossa&#64;gmx.li</a>&gt; schrieb:
&gt;&gt; Ich glaube ich bin Typ-SOAD-Musik etwas wohlgesonnener als Werner, aber
&gt;&gt; ich muss auch sagen, three strikes and you're out.
&gt;
&gt; Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Könntest du das bitte für einen
&gt; Dummen wie mich näher erklären?

Beim Baseball fliegt der Batter (das ist der mit dem Knueppel in der
Hand) raus, wenn er dreimal in einem &quot;at bat&quot; (man ist mit
Knueppelschlagen dran, wenn man &quot;at bat&quot; ist) einen guten Ball des
Pitchers (das ist der mit dem Riesenhandschuh) nicht getroffen hat
(&quot;einen guten Ball nicht treffen&quot;=&quot;strike&quot;).

Die Redewendung aus dem baseball wurde nach und nach in die
Umgangsprache uebernommen. So gibt es z.B. in Kalifornien ein &quot;three
strikes and you're out&quot;-Gesetz: Bei der dritten Verurteilung wegen einer
Straftat bekommt man automatisch lebenslaenglich, egal, ob man drei
Marsriegel geklaut hat oder drei Leute kleingeschnitzelt hat.

&gt; Was ist ffh und verpasst man was, wenn man es nicht hören
&gt; kann? Obwohl: Aufgrund deiner Beschreibung beantwortet sich die Frage
&gt; eigentlich von selbst...

Das liegt auf der BBC6-Antenne-Thueringen-Skala zwischen NDR2 und
Antenne Niedersachsen.

--
np: Sway - Little Derek

Report this message

#82: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-23 22:57:10 by Oliver Ding

&quot;Johannes Starosta&quot; &lt;<a href="mailto:Johannes.Spamfalle&#64;gmx.net" target="_blank">Johannes.Spamfalle&#64;gmx.net</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt; (ich sollte mich deswegen mal mit Volta Dar Mar (1) befassen).

[...]

&gt; (1) Wenn man Pop durch Prog ersetzt. Ihr Gitarrist sagte dazu, dass
&gt; Prog der neue Punk sei, was Provokation angeht :) Laut TAZ Online
&gt; sollen sie eine Mischung aus Punk und Prog machen.a

Inwieweit sind die mit The Mars Volta verwandt oder verschwägert?

np: At The Drive-In - Invalid letter dept.

»Socke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#83: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-24 01:22:32 by Thomas Koenig

Ingrid Koenig wrote:
&gt; des
&gt; Pitchers (das ist der mit dem Riesenhandschuh)

Wenn ich mir's recht ueberlege, haben die Outfielder und der Catcher
auch grosse Handschuhe. Der Pitcher wirft halt zum Batter.

Wenn Michael Manager noch mitliest: Die Cricket Rules habe ich dagegen
nie verstanden.

--
np: Natalie Portman - A Day in the Life of Natalie Portman

Report this message

#84: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-24 03:23:01 by Thomas Koenig

Henning Paul wrote:

&gt; Das interessiert mich jetzt aber. Was hören die denn dann? (Ich gehe mal
&gt; davon aus, daß Du dem Teenageralter entwachsen bist.)

Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, dass ich meinen Freundeskreis
oeffentlich schlechtmachen wuerde? Dass ich behaupten wollen wuerde, sie
wuerden REM, INXS, den Stones, Debussy oder Schoenberg lauschen? Dass
sie halt das Radio anschalten wuerden und hoeren, was da kommt? Dass
ihre letzte selbstgekaufte Popmusik-CD /Life for Rent/ war?

Was anderes: Obwohl fast alle Ue-30jaehrigen anstandslos ffn oder WDR 2
hoeren, so sind den meisten nicht einmal die Namen James Blunt oder
Tokio Hotel bekannt, so jedenfalls meine (klein- und
bildungsbuergerliche) Erfahrung. Warum?

--
np: Stellastarr* - Love and longing

Report this message

#85: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-25 12:15:05 by Johannes Starosta

Thomas Koenig &lt;<a href="mailto:fossa&#64;gmx.li" target="_blank">fossa&#64;gmx.li</a>&gt; schrieb:
&gt; &lt;umfangreiche Erklärung von &quot;three strikes and you're out&gt;

Danke für die Erklärung!

&gt; Das liegt auf der BBC6-Antenne-Thueringen-Skala zwischen NDR2 und
&gt; Antenne Niedersachsen.

Also nichts verpasst :)


--
MFG, Johannes
NP: nichts
<a href="http://home.arcor.de/jstarosta" target="_blank">http://home.arcor.de/jstarosta</a>

Report this message

#86: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-25 12:49:04 by Johannes Starosta

Oliver Ding &lt;<a href="mailto:die_socke&#64;gmx.de" target="_blank">die_socke&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:
&gt; Inwieweit sind die mit The Mars Volta verwandt oder verschwägert?

Mea culpa. Laut &lt;<a href="http://www.taz.de/pt/2005/10/10/a0150.1/text" target="_blank">http://www.taz.de/pt/2005/10/10/a0150.1/text</a>&gt; sind sie
Mars Volta und ich habe mal wieder was durcheinandergebracht. Inwieweit
würdest du denn der Kategorisierung der TAZ zustimmen?

--
MFG, Johannes
np: nix
<a href="http://home.arcor.de/jstarosta" target="_blank">http://home.arcor.de/jstarosta</a>

Report this message

#87: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-26 22:29:08 by Oliver Ding

&quot;Johannes Starosta&quot; &lt;<a href="mailto:Johannes.Spamfalle&#64;gmx.net" target="_blank">Johannes.Spamfalle&#64;gmx.net</a>&gt; schrieb:
&gt; Oliver Ding &lt;<a href="mailto:die_socke&#64;gmx.de" target="_blank">die_socke&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:
&gt;&gt; Inwieweit sind die mit The Mars Volta verwandt oder verschwägert?
&gt;
&gt; Mea culpa. Laut &lt;<a href="http://www.taz.de/pt/2005/10/10/a0150.1/text" target="_blank">http://www.taz.de/pt/2005/10/10/a0150.1/text</a>&gt; sind sie
&gt; Mars Volta und ich habe mal wieder was durcheinandergebracht. Inwieweit
&gt; würdest du denn der Kategorisierung der TAZ zustimmen?

Daß The Mars Volta Progrocker sind? Mein Reden seit 1914. Daß ich auch
Truppen wie Aereogramme, Oceansize, Tool, Cave In oder ...And You Will
Know Us By The Trail Of Dead dem Prog zuschlage, hat mir bei uns im
Forum einiges an Unverständnis eingebracht - vor allem von Leuten,
deren Horizont bei Led Zeppelin anfängt und bei Dream Theater aufhört.

np: Porcupine Tree - Trains

»Socke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#88: Re: GEMA und Kuenstler

Posted on 2006-03-29 11:56:48 by ingolf haeusler

Thomas Koenig wrote:
&gt; Oliver Ding wrote:

&gt;&gt; Kennenlernen? Ich habe einen Großteil meiner physischen Tonträger nur
&gt;&gt; deswegen erworben, weil ich mich vorab über MP3 etc. informiert habe,
&gt;&gt; ob mir die Musik überhaupt zusagt.
&gt;
&gt;
&gt; Deine Plattensammlung beginnt also ca. 1998?

Wie, ab da gab es erst Tonaufnahmegeraete und Radio?
(hui, bin ich aber zeitlich daneben...)

(eine Empfehlung ist sowieso mal die Nachtsendungen einiger Sender zu
verfolgen, es manchmal sogar in heutigen Zeiten noch ganz gute Perlen im
Radio vergraben...)

np: Liars - Drum's Not Dead

--
***wer mir mailen moechte, sollte invalid.invalid entfernen
und durch MOC.nuS ersetzen, aber spiegelschriftlich***

Report this message

#89: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-03-31 17:03:56 by Johannes Starosta

Oliver Ding &lt;<a href="mailto:die_socke&#64;gmx.de" target="_blank">die_socke&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:
&gt; Daß The Mars Volta Progrocker sind? Mein Reden seit 1914. Daß ich auch
&gt; Truppen wie Aereogramme, Oceansize, Tool, Cave In oder ...And You Will
&gt; Know Us By The Trail Of Dead dem Prog zuschlage, hat mir bei uns im
&gt; Forum einiges an Unverständnis eingebracht - vor allem von Leuten,
&gt; deren Horizont bei Led Zeppelin anfängt und bei Dream Theater aufhört.

*grins* Ich habe jetzt ein leichtes Problem: Mal wieder eine Liste, die
ich mal durchhören muss. Vielen Dank! :)


--
MFG, Johannes
np: nix
<a href="http://home.arcor.de/jstarosta" target="_blank">http://home.arcor.de/jstarosta</a>

Report this message

#90: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-04-01 21:50:42 by Oliver Ding

&quot;Johannes Starosta&quot; &lt;<a href="mailto:Johannes.Spamfalle&#64;gmx.net" target="_blank">Johannes.Spamfalle&#64;gmx.net</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt; *grins* Ich habe jetzt ein leichtes Problem: Mal wieder eine Liste, die
&gt; ich mal durchhören muss. Vielen Dank! :)

Schau desweiteren mal in unserem Forum rein:
&lt;<a href="http://www.plattentests.de/forum.php?topic=2231" target="_blank">http://www.plattentests.de/forum.php?topic=2231</a>&gt; widmet sich ganz
allgemein dem Genre.

np: The Flaming Lips - Pompeii am Götterdämmerung

»Socke«
--
Bloß die unbedeutende Meinung einer Socke... ;-)
home: <a href="http://www.sockenseite.de/" target="_blank">http://www.sockenseite.de/</a> &lt;---&gt; music: <a href="http://www.plattentests.de/" target="_blank">http://www.plattentests.de/</a>
Allgemeine Musiknewsgruppen-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/music-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/music-faq.html</a>
de.rec.musik.recherche-FAQ: <a href="http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html" target="_blank">http://www.sockenseite.de/recherche-faq.html</a>

Report this message

#91: Re: Jahrescharts

Posted on 2006-04-02 15:48:41 by Johannes Starosta

Oliver Ding &lt;<a href="mailto:die_socke&#64;gmx.de" target="_blank">die_socke&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:
&gt; Schau desweiteren mal in unserem Forum rein:
&gt;&lt;<a href="http://www.plattentests.de/forum.php?topic=2231" target="_blank">http://www.plattentests.de/forum.php?topic=2231</a>&gt; widmet sich ganz
&gt; allgemein dem Genre.

Danke. Werde ich mir ansehen.


--
MFG, Johannes
np: nix
<a href="http://home.arcor.de/jstarosta" target="_blank">http://home.arcor.de/jstarosta</a>

Report this message