Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

ibanez pm20 review, pm20 ibanez is good?, lustige bandennamen, cons of floating pickups, diferencia entre roland jazz chorus 90 y jazz chorus 40, what is the meaning of div>, Lustige Namen für Musikgruppen, isoppen, notationssoftware griffschrift, Popeye swimmin' with bowlegged

Links

XODOX
Impressum

#1: Notationssoftware mit Griffschrift für Harmonika

Posted on 2005-11-19 18:28:32 by Martin Monsorno

Servus *,

ich würde gerne Noten für die steirische Harmonika mit dem Computer
entwerfen. Am liebsten natürlich mit der Möglichkeit, "normale" Noten
automatisch in eine der üblichen Griffschriften umwandeln zu lassen.
Bekannt ist mir das Programm Tocatta, das aber sonst nicht ganz
zufriedenstellend ist. Kennt jemand eine Alternative?

Ausserdem hab ich gehört, Finale könnte beliebige Griffschriften, die man
dem Programm auf irgendeine Weise beibringen könnte. Ausser, dass ich mir
darunter nix vorstellen kann: stimmt das? Und wie könnte sowas aussehen?

Danke für jeden Hinweis,
Martin.

Report this message

#2: Re: Notationssoftware mit Griffschrift für Harmonika

Posted on 2005-11-20 14:36:01 by Harald Schollmeyer

Hallo,

Martin Monsorno schrieb:
> ich würde gerne Noten für die steirische Harmonika mit dem Computer
> entwerfen.

Allgemein dazu: unbedingt hier Punkt 6.1 lesen:
<a href="http://www.music-notation.info/de/compmus/musicnotation.html" target="_blank"> http://www.music-notation.info/de/compmus/musicnotation.html</a>

&gt; Bekannt ist mir das Programm Tocatta, das aber sonst nicht ganz
&gt; zufriedenstellend ist.

Warum ist das nicht zufriedenstellend?

&gt; Kennt jemand eine Alternative?

Franz Fuchs macht das mit Capella: <a href="http://www.franz.fuchs.priv.at/" target="_blank">http://www.franz.fuchs.priv.at/</a>

&gt; Ausserdem hab ich gehört, Finale könnte beliebige Griffschriften, die
&gt; man dem Programm auf irgendeine Weise beibringen könnte. Ausser, dass
&gt; ich mir darunter nix vorstellen kann: stimmt das? Und wie könnte sowas
&gt; aussehen?

In Finale kann man mit Perkussionstabellen arbeiten. Das sind Tabellen,
die häufig für Perkussionsnotation hilfreich sind, aber auch für andere
Zwecke genutzt werden können.
In einer solchen Tabelle wird eine Eingabe-MIDI-Note mit einer
dargestellten Höhe im Notensystem, mit zwei frei definierbaren
Notenköpfen (hohl und ausgefüllt) und einer Ausgabe-MIDI-Note
verknüpft. Du mußt dir dann halt eine entsprechende Perkussionstabelle
einrichten. Wie das im Detail aussieht, hängt von der Griffschrift ab.

Harald

Report this message