Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

emg pots knobs, tamia still mp3 dj spinna remix, Th. Gerhardt Klavier berlin, peter bernstein strings, guild x700 stuart for sale, barney kessel guitar copy, lyrics to I like to go swimming with bow legged woman, ibanez fa 800 for sale, lustige bandnamen, roland sc 55 keyboard

Links

XODOX
Impressum

#1: Verzerrungen

Posted on 2003-12-13 11:43:28 by BenZab

Moin!

Ich habe 2 Harddisc Recording Systeme via MIDI synchronisiert, um 16 Spuren
gleichzeitig aufnehmen zu können. Funktioniert alles bestens. Um beide
Rekorder auch synchron abhören zu können, gehe ich in ein Behringer
Mischpult MX 802A in 4 Kanäle (2x rechts/links) und über den Main Out gebe
ich die Musik an den Rechner.

Problem: Es zerrt! Es liegt wohl irgendwie am Mischpult oder dessen
Anpassung (..was immer das auch ist), weil die Einzelgeräte ohne Mischpult
abgehört, klingen einwandfrei.

Bin keine E-Freak, deshalb: hat jemand vielleicht eine Idee, woran es liegen
könnte??


Gruss Benno

Report this message

#2: Re: Verzerrungen

Posted on 2003-12-13 12:18:00 by Harald Schollmeyer

BenZab schrieb:
> Ich habe 2 Harddisc Recording Systeme via MIDI synchronisiert, um 16 Spuren
> gleichzeitig aufnehmen zu können. Funktioniert alles bestens. Um beide
> Rekorder auch synchron abhören zu können, gehe ich in ein Behringer
> Mischpult MX 802A in 4 Kanäle (2x rechts/links) und über den Main Out gebe
> ich die Musik an den Rechner.
> Problem: Es zerrt! Es liegt wohl irgendwie am Mischpult oder dessen
> Anpassung (..was immer das auch ist), weil die Einzelgeräte ohne Mischpult
> abgehört, klingen einwandfrei.
> Bin keine E-Freak, deshalb: hat jemand vielleicht eine Idee, woran es liegen
> könnte??

An der Eingangsverstärkung der Soundkarte des Rechners?
Einige Soundkarten geben +6db nochmals dazu, wenn du schon auf 0db
ausgesteuert hast, wird's eng. Die Lösung sollte im Manual zur
Soundkarte stehen.

Harald

Report this message

#3: Re: Verzerrungen

Posted on 2003-12-14 13:06:05 by Norbert Hahn

On Sat, 13 Dec 2003 11:43:28 +0100, &quot;BenZab&quot; &lt;<a href="mailto:ben.zab&#64;t-online.de" target="_blank">ben.zab&#64;t-online.de</a>&gt;
wrote:

&gt;Moin!
&gt;
&gt;Ich habe 2 Harddisc Recording Systeme via MIDI synchronisiert, um 16 Spuren
&gt;gleichzeitig aufnehmen zu können. Funktioniert alles bestens. Um beide
&gt;Rekorder auch synchron abhören zu können, gehe ich in ein Behringer
&gt;Mischpult MX 802A in 4 Kanäle (2x rechts/links) und über den Main Out gebe
&gt;ich die Musik an den Rechner.
&gt;
&gt;Problem: Es zerrt! Es liegt wohl irgendwie am Mischpult oder dessen
&gt;Anpassung (..was immer das auch ist), weil die Einzelgeräte ohne Mischpult
&gt;abgehört, klingen einwandfrei.

Ich habe gerade mal versucht, das Problem hier nachzuvollziehen,
allerdings mit dem Behringer UB802. Die Eingänge des Mischpults sind
mit einiger Reserve an Verstärkung ausgestattet. Es treten bei mir
Verzerrungen auf, wenn ich die Eingangsregler über 0 dB aufdrehe.
Das ist allerdings normal, da mein HD-Recorder am symmetrischen
Ausgang ziemlich Spannung abliefert.

Wenn jetzt im Mixer die Spannungen zweier Eingänge addiert werden,
entstehen intern natürlich maximal die doppelte Spannung, als wenn
nur ein Eingang aktiv ist.

Also: Bereits am Eingang etwas abschwächen, Drehregler auf 9 Uhr
Position (die 12 Uhr Pos. ist 1:1, hier also zu viel). Den Ausgangs-
regler dann nur so weit aufziehen, dass die Soundkarte nicht über-
steuert wird, weil deren Eingang dann ebenfalls verzerrt.

Norbert

Report this message