Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

popeye song i like to go swimming with bow legged, popeye song lyrics bowlegged woman, joe pass use right hand pinky?, im Popeye the sailor man never go swimming with bow legged women, bitches brew meaning, th Gerhardt Berlin klavier, DieGemischtenTueten.de Rockmusik, hvor mange sange findes der i verden, Moody blues groipies, lustige bamdnamen

Links

XODOX
Impressum

#1: Technics SX-PX 663 <-> YAMAHA CLP 130

Posted on 2003-10-14 08:39:49 by Ruediger.Kreutzenberger

Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einem Clavinova für einen Klavieranfänger
und habe mich in diversen Musikläden ein wenig schlau gemacht.
(Klavier kommt u.a. wg. des Preises und der Örtlichkeit erst mal nicht
in Frage).
Alle (!) raten mir zu einem Yamaha CLP 120 oder 130.

Von einem Internetversand habe ich folgende interessantes Mail
erhalten, die sich völlig von allen bisherigen Beratungen
unterscheidet. Will der nur Technics verkaufen? Sind die Gewinnmargen
bei Yamaha nicht so hoch? Oder hat er ganz einfach recht, dass das
Yamaha nicht so gut ist? Immerhin haben doch alle örtlichen Händler
das Yamaha empfohlen.
Und was ist mit dem empfohlenenen Kawai-Modellen?
Wer hat da Erfahrungen?

Von ca. 1 Jahr gabs schon mal ein ähnliches Posting. (Leider kann ich
dieses hier nicht als Antwort posten.) Und der Händler im Internet
verschickt immer noch das fast gleiche Mail. Sollte das alles heute
auch noch gelten...?

Selber Testen scheidet leider aus, da ich kein Klavierspieler bin und
auch
keine guten Spieler zum Mitnehmen kenne.

Hier das Mail des Händlers:
----------------------

vielen Dank für Ihre Anfrage bezügl. des Yamaha CLP-130 bzw. 150.
Beide können wir jedoch vorraussichtlich erst wieder ab Ende November
liefern, da wir von diesen Modellen nur eine kleine Stückzahl
vordisponiert haben.
Ausschlaggebender Grund dafür ist, weil das CLP-130 in dieser
Preisklasse nicht das beste Preisleistungsverhältnis hat und
zusätzlich eine wichtige Funktion nicht vorhanden ist. Damit Sie
wissen, was wir damit meinen, fügen wir hier eine Gegenüberstellung
Ihres gewünschten Pianos mit dem nach unserer Einschätzung eben
besseren Piano an:

Nach ausgiebigen Tests des CLP-130 und auch des kleineren CLP-120
mußten wir feststellen, daß die Hauptklänge (Grand-Piano) nicht mehr
so gut klingen wie die der Vorgänger-Serie. Lediglich die Orgelklänge
und Streicherklänge haben eine Aufwertung erfahren (in der
Vorgänger-Serie klang der Pipe-Organ-Klang im Baß-Bereich sehr dünn -
dieses Problem ist jetzt behoben). Wir hatten uns auf jeden Fall mehr
erwartet von dieser neuen Serie.

Bevor Sie sich für Ihr Modell festlegen, sollten Sie unbedingt auch
das Nachfolgermodell des gerade eben ausgelaufenen bisherigen
Topsellers Technics PX-662, das brandneue PX-663, das etwas größere
PX-664 bzw. auch das neue KAWAI CA-1000 in Ihre Überlegungen
miteinbeziehen.
Alle 3 Modelle wären nach u. E. dem dem CLP-130 vorzuziehen.

Nachfolgend ein Vergleich von unserer Seite, was Sie beim CLP-130
nicht haben, was das TECHNCIS sx-PX-663 oder PX-664 hat:

1. Sie haben bei Yamaha keinen typischen Upright-Klavierklang (das ist
der normale Klavierklang- nicht Flügelklang), sondern nur die versch.
Klangfarben Grand-Piano. Yamaha benutzt als Hauptsample, also
Flügelklang (Grandpiano), einen japanischen Flügel.
Dieser jap. Flügelklang wirkt sehr drahtig (was jedoch Geschmacksache
ist).
Technics dagegen sampelt für seinen Flügelsound einen der 4 führenden
europäischen Konzertflügel, und zwar den orig.
Bößendorfer-Konzertflügel. Dieser glänzt natürlich mit einer ganz
anderen Klangtiefe. Vor allem im Baßbereich wird der Unterschied
zwischen einem jap. Flügel und dem Bößendorfer sehr deutlich.

Sehr schön klingt beim Technics PX-663 die Kombination E-Piano 2
------ (der typische, legendäre &quot;Fender-Rhodes Klang&quot; - in den 60er
Jahren zur absoluten Berühmtheit geworden und seither bei allen Profis
äußerst beliebt) ------ mit Grand-Piano 1 oder eben mit dem unter
Punkt 1 erwähntem &quot;Upright-Piano-Klang&quot;.
Wenn dann die Lautstärke des E-Piano 2 ein bischen verringert wird, so
daß
Klang 1 (Grand-Piano1) dominiert (diese Lautstärke-Verschiebung ist
bei den kleinen Yamaha-Modellen nicht möglich - diese Funktion ist
hier nicht vorhanden) , entsteht ein sehr schöner moderner
Klavierklang,
bestens geeignet für melodische, balladenartige Musikstücke wie von
Celine Dion, Elton John oder auch Backstreet Boys.
Diese entscheidende, größere Flexibilität bei der perfekten
Kombination von verschiedenen Klängen wird Ihnen beim Yamaha fehlen.

2. Sie haben keine 3-D-Raumklang-Technik (bei beiden Technics-Modellen
vorhanden), also keinen simulierten geöffneten Konzertflügel-Deckel,
der dem Klang mehr Brillanz und Transparenz (wie beim richtigen
Klavier) verleiht. Ohne diese Technik fühlt man sich nach längerem
Klavierspiel von den eingebauten Lautsprechern oftmals unangenehm
angestrahlt.
Eine ähnliche Raumklangtechnik finden sie bei Yamaha erst ab dem
Modell CLP-170 .

3. Das Gehäuse ist weniger elegant. Das Farb-Finish Rosenholz ist
typisch japanisch und entspricht nicht wie vielfach gemeint einem
dunklen, eher schwarzen Piano.
Das CLP130 wird leider nicht in schwarz/matt angeboten. Das Technics
erhalten Sie in braun und schwarz/matt und hat durch seine schöne
gerundete Form ein sehr elegantes Aussehen und passt in scharz-matt
als Einzelstück bestens in jedes Wohnzimmer.

4. Sensationell sind beim TECHNICS sx-PX-663 die 40 Watt
Ausgangsleistung - in Zusammenhang mit der oben erwähnten &quot;Acoustic
Reflection Technologie&quot; für 3-dimensionale Klangabstrahlung bekommen
Sie hier ein hervorragendes Preisleistungsverhältnis. Also mehr
ausschlaggebende Leistung für weniger Geld.

Unser Preis für´s das jetzt ausgelaufene PX-662 (Listenpreis 1499,00)
= Euro 1229,00 (gleicher Preis wie CLP-120) - jedoch nur noch 1 Stück
auf Lager (da es aufgebaut ist, müßte es offen versandt werden, was
natürlich wesentlich höhere Frachtkosten bedeutet.
Deshalb raten wir Ihnen hier auf alle Fälle zum Nachfolgermodell
PX-663:

Unser Einführungs-Preis für´s PX-663 (Listenpreis 1579,00) = Euro
1299,00
in unserem Online-Shop finden Sie bei Technics u. KAWAI höhere
Angebote (dies ist aus Konkurrenzgründen und wegen Vorgaben des
Herstellers nicht anders möglich)

für´s PX-664 (Listenpreis 2149,00) = Euro 1717,00

für´s PX-665 (Listenpreis 2649,00 € mit 350 besten PCM-Klängen,
Disk-Laufwerk, u.u.u.) = Euro 2.119,00
Weiter Informationen über Technics erhalten Sie auf folgender
Web-Site: www.taiyo.de

Noch ein Tip: Auch die neuen KAWAI-Modelle sind den entsprechenden
Yamaha-Modellen vorzuziehen:
CN-390: unser Preis für Sie: Euro 1.399,00 frachtfrei (ganz neues
Modell, erst auf der diesjährigen Frankfurter Musikmesse neu
vorgestellt) - Dieses Modell hat jedoch deutliche Nachteile gegenüber
dem Technics.

CA-1000 : unser Preis für Sie Euro 2050,00 frachtfrei (Auszeichnungen
finden Sie im Anhang)
CA-1200 : unser Preis für Sie Euro 2555,00

Das KAWAI-CA1000 gehört neben dem größeren CA-1200 zum Besten vom
Besten und beinhaltet die z. Z. besteTastatur in der Preisklasse bis
3200,00 Euro.
(die Modelle CA-1000 und CA-1200 besitzen sogar eine Echte
Holztastatur und eine sehr flügelähnliche Mechanik und einen ebenso
realistischen Flügel-Sound).

Nähere Infos finden Sie auf unserem Online-Shop www.xxxxxxxx.de und
auf www.kawai.de &lt;<a href="http://www.kawai.de" target="_blank">http://www.kawai.de</a>&gt; (auf der Website von KAWAI
ersehen Sie u.a. auch die vielen Auszeichnungen dieser Pianos in der
Fachpresse)
------------------------------

Danke für eure Antworten

Gruß
Rüdiger.

Report this message