Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

JA4SHAR@AOL.COM, gibson byrdland alternative, kasuga barney kessel copy, peter bernstein string gauge, puddingwellen donauteilchen, tiny white streaks in rosewood fretboard, rory gallagher peter Rodenb├╝sch, jim hall d'aquisto aria, macbeth libretto italienisch deutsch, guild x700 stuart benedetto

Links

XODOX
Impressum

#1: Saxophon ist da

Posted on 2006-07-14 22:44:35 by Gabriele Cave

Hallo Leute, seit heute Morgen spiele ich Saxophon, eben muÃčte ich
aufhören weil mich meine Frau angeschnauzt hat ;-(
Also die Thomann-Kanne für 498,-Euronen ist so schlecht nicht.
Ein stabiler Holzkoffer, lederbezogen.
Die optische Verarbeitung des Instrumentes ist nicht übel. Das
Klappenwerk ist nicht geräuschlos aber das ist es wohl auch nicht. Die
linke-kleiner Finger Mechanik ist mir noch etwas problematisch besonders
das Cis liegt irgendwie zu weit auÃčen. Ich würde gern den gesamten Tisch
mehr zur Mitte rücken. Bei der Klarinette ist es praktisch die gleiche
Taste an der gleichen Stelle nur fällt der kleine Finger dort
automatisch hin, hier muÃč ich nach auÃčen greifen.
Na gut zu den Tönen habe ich noch eine Frage :
Töne sind ja nicht viele drauf dafür vieles doppelt ;-)
Gibt es irgendwie Regeln wann ich C,H,Cis,D kurz oder lang greife ? Bei
der Klarinette steige ich chromatisch die 3,5 Oktaven hoch, da ist
nichts doppelt.
Ja ansonsten was man noch so bei Testberichten liest. Die Oktavmechanik
zum S-Bogen läuft ohne das geringste Spiel. Das Mundstück - gleich in
die Tonne, ich hatte noch ein OttoLink-6 (von meinem ersten Versuch von
vor 2 Jahren mit einem Vintage) das habe ich heute mit einem 2er
Vandoren geblasen.
Ja, zum Ansatz kann man schlecht Fragen stellen. Also wenn ich das
Mundstück ca. 2cm in den Mund nehme kommen die tiefen Töne leichter aber
auch "unkultivierter". Bei ca. 1cm wird es etwas rauschiger nicht so
klar aber durchaus angenehmer. Ein weiches Pianospiel ist mir nur so möglich.
Habt Ihr (ihr Saxophonisten ihr) euch irgendwann für eine Stellung im
Mund entschieden und behaltet diese bei oder rutscht ihr durchaus
gegebenenfalls rein und raus. Mein Gott, man kommt irgendwie um die
Sauereien nie ganz herum, das ist mir immer so peinlich ;-)
Fazit: für 500,-Euronen bekommt man ein gutaussehendes durchaus nicht
wackliges Saxophon auf dem man bestimmt gut spielen kann, ich noch
nicht, aber bald blase ich Euch einen.
Günni, erstmal zufrieden, Montag Vormittag ist wieder Probe da geb ich
doch glatt den Getz.

Report this message

#2: Re: Saxophon ist da

Posted on 2006-07-15 01:21:14 by Cornelia Schneider

Günter Cave &lt;<a href="mailto:medienwerkstatt&#64;studio15.de" target="_blank">medienwerkstatt&#64;studio15.de</a>&gt; wrote in news:44B80234.B7156A67
@studio15.de:

&gt; Habt Ihr (ihr Saxophonisten ihr) euch irgendwann für eine Stellung im
&gt; Mund entschieden und behaltet diese bei oder rutscht ihr durchaus
&gt; gegebenenfalls rein und raus. Mein Gott, man kommt irgendwie um die
&gt; Sauereien nie ganz herum, das ist mir immer so peinlich ;-)

Mach 'n Gummi drauf, ist sicherer.

Cornelia

--
Be out and be proud - today is the first day of the rest of your life
Support Transgenre Strasbourg : <a href="http://www.sts67.org" target="_blank">http://www.sts67.org</a>
BoW : <a href="http://www.bownbend.com" target="_blank">http://www.bownbend.com</a>
GPG key ID 83FF7452, 659C 2B9F 7FD5 5C25 8C30 E723 4423 F8B8 83FF 7452

Report this message

#3: Re: Saxophon ist da

Posted on 2006-07-15 09:33:59 by Barbara Hennemann

Günter Cave wrote:

(Fragen zum Saxophonspiel gesnipt)

Hier könnte Hilfreiches zu finden sein:

<a href="http://www.saxophonforum.de/" target="_blank">http://www.saxophonforum.de/</a>

Viel SpaÃč mit dem Sax!!
Barbara

Report this message

#4: Re: Saxophon ist da

Posted on 2006-07-18 00:36:23 by Hubert Barth

Günter Cave &lt;<a href="mailto:medienwerkstatt&#64;studio15.de" target="_blank">medienwerkstatt&#64;studio15.de</a>&gt; wrote:

&gt;Die
&gt;linke-kleiner Finger Mechanik ist mir noch etwas problematisch besonders
&gt;das Cis liegt irgendwie zu weit auÃčen. Ich würde gern den gesamten Tisch
&gt;mehr zur Mitte rücken. Bei der Klarinette ist es praktisch die gleiche
&gt;Taste an der gleichen Stelle nur fällt der kleine Finger dort
&gt;automatisch hin, hier muÃč ich nach auÃčen greifen.

Ein Tenor ist halt etwas gröÃčer als eine Klarinette, daran gewöhnst du
dich schnell.

&gt;Gibt es irgendwie Regeln wann ich C,H,Cis,D kurz oder lang greife ? Bei
&gt;der Klarinette steige ich chromatisch die 3,5 Oktaven hoch, da ist
&gt;nichts doppelt.

D in der Regel lang, alles andere kurz. Langes C oder C# wird selten
gespielt, entweder wg. Fingersatz, oder um einen klanglichen Effekt zu
erzielen (z.B. abwechselnd lang / kurz auf dem gleichen Ton).
Das Seiten-C nicht vergessen (rechte Hand oben)!

&gt;Ja, zum Ansatz kann man schlecht Fragen stellen. Also wenn ich das
&gt;Mundstück ca. 2cm in den Mund nehme kommen die tiefen Töne leichter aber
&gt;auch &quot;unkultivierter&quot;. Bei ca. 1cm wird es etwas rauschiger nicht so
&gt;klar aber durchaus angenehmer. Ein weiches Pianospiel ist mir nur so möglich.

Das nennt man Subtone, wird auch gebraucht, man sollte es aber auch
anders hinkriegen.

&gt;Habt Ihr (ihr Saxophonisten ihr) euch irgendwann für eine Stellung im
&gt;Mund entschieden und behaltet diese bei oder rutscht ihr durchaus
&gt;gegebenenfalls rein und raus. Mein Gott, man kommt irgendwie um die
&gt;Sauereien nie ganz herum, das ist mir immer so peinlich ;-)

Die Zähne bleiben immer auf einer Stelle, Lippenposition wechselt bei
mir schon mal. Es gibt da unterschiedliche Schulen. Hauptsache Du
beiÃčt nicht, wie viele Klarinettisten das gerne tun, damit killst Du
den Ton.

GruÃč
--
Hubert Barth
<a href="http://www.bigbands.de" target="_blank">http://www.bigbands.de</a>

Report this message

#5: Re: Saxophon ist da

Posted on 2006-07-18 08:42:02 by Gabriele Cave

Danke Hubert, damit hat sich meine Mail erübrigt, die ich Dir noch
gestern Abend schrieb.
GruÃč Günni

Report this message

#6: Re: Saxophon ist da

Posted on 2006-07-18 11:27:18 by Gabriele Cave

Hubert Barth schrieb:
&gt;

&gt; Hauptsache Du
&gt; beiÃčt nicht, wie viele Klarinettisten das gerne tun, damit killst Du
&gt; den Ton.
&gt;
&gt; GruÃč

Kann ich mir gar nicht leisten, habe gerade eine 4000,- Euro
Zahnarztrechnung auf dem Tisch liegen ;-))

Report this message